Peter Neururer: Aus dem Leben eines Bundesligatrainers | Buch

Peter Neururer: Aus dem Leben eines Bundesligatrainers: Wir fahren hin, haun die weg und fahren wieder zurück!

Der Fußballtrainer Peter Neururer hat in seiner Karriere keinen Titel gewonnen. Er hat weder Bayern München noch die deutsche Nationalmannschaft gecoacht.

  • Gebundene Ausgabe: 188 Seiten
  • Verlag: Delius Klasing (10. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3768835278
GESAMTWERTUNG    84%

Peter Neururer: Aus dem Leben eines Bundesligatrainers

Peter Neururer: Aus dem Leben eines Bundesligatrainers

Der Fußballtrainer Peter Neururer hat in seiner Karriere keinen Titel gewonnen. Er hat weder Bayern München noch die deutsche Nationalmannschaft gecoacht, und das Wort Konzepttrainer mag er nicht. Dennoch ist er einer der beliebtesten Fußballtrainer Deutschlands. In dieser Biografie zeichnet Autor Thomas Lötz den Weg Peter Neururers nach, der seine Karriere als ein in großen (Geld-) Schwierigkeiten steckender Student begann. Dabei ist reichlich Platz für irre Anekdoten, aber auch für analytische Betrachtungen über den Zeitenwandel in jenem Geschäft, das Neururer liebt wie kein anderes: den Fußball.  Neururer hat sich im härtesten Geschäftsfeld des Fußballs, dem Trainerjob, von ganz unten (Assistenztrainer Rot-Weiß Essen) hochgearbeitet. Er hat traditionsreiche Clubs wie Rot-Weiß Essen, den 1. FC Köln, Schalke 04 und den VfL Bochum trainiert. Er hat Mannschaften vor dem Abstieg bewahrt, er ist mit ihnen auf- und abgestiegen und hat sie in den internationalen Wettbewerb geführt.  Wie Neururer zwischen die Fronten von Boulevardzeitungen geriet, die Doppelzüngigkeit von Vereinspräsidenten erlebte und warum es seinetwegen sogar mal eine Bombendrohung gab, lesen Sie in diesem ersten Buch über einen der außergewöhnlichsten Fußballtrainer Deutschlands.

Fazit

Ich bin 1. FC Köln Fan und kenne Peter Neururer daher als Trainer. Natürlich verbinde ich daher nicht nur die aller positivsten Gedanken, denke aber das Peter einer der besten Trainer für aufstrebende Mannschaften in Deutschland ist, weil er eben durch seine Arbeit verdammt viel Erfahrung hat. Ich denke für eine Spitzenmannschaft ist er nicht der Typ, nicht weil er es nicht könnte, sondern weil er der Kumpeltyp ist, der bodenständige, er passt einfach nicht zu einem FC-Bayern mit diesen hoch bezahlten Stars. In dieser Biografie erzählt der Autor allerhand über Peter Neururer, spannend fand ich ein Kapitel über Ablöseverhandlungen, sehr spannend mal zu sehen bzw. lesen, wie so etwas genau funktioniert. Im Juni hatte der Trainer einen Herzinfarkt, da war ich geschockt und hoffe das Er sich erholt und bald wieder in der Verfassung ist eine Mannschaft zu trainieren. So lange kann ich euch empfehlen diese tolle Biografie zu lesen, die einen wirklich tiefen Einblick in den Fußball und in die Person Peter Neururer gibt. Viel Saß beim Lesen.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de