Interview mit dem Comedian Heino Trusheim „Ich will Stalker aus dem Treppenhaus prügeln“

Heino Trusheim ist ein deutscher Stand-up-Comedian.

 

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews. 

Copyright Heino Trusheim

Du hast ja mal studiert … auf Lehramt und bist nun Komiker. Wie weit liegen diese beiden Berufungen für Dich auseinander?

Wir stehen beide vor Leuten und reden. Der Unterschied: mein Publikum kommt nach einem schlechten Auftritt nicht wieder.

 

Was war denn der Grund, dass Du Dein Studium abgebrochen hast?

Ich wollte Liedermacher werden.

 

Hast Du seit dem jemals gedacht „Hätte ich das mal weiter gemacht“?

Nein. Dann würde ich jetzt mit Burn Out und Funktionskleidung beim Therapeuten liegen.

 

Seit etwa 10 Jahren bist Du nun als Komiker unterwegs, was ja auch schon eine verdammt lange Zeit ist. Ich muss zugeben Dich erst in diesem Jahr das erste Mal bei TVTotal gesehen zu haben. Wie schwer ist es eigentlich sich im Fernsehen, bei der breiten Masse, als Comedian durchzusetzen?…bekannt zu werden? … Aufmerksamkeit zu erregen?

Sehr schwer. Das Fernsehen hat als Präsentationsfläche komplett ausgedient. Da nimmt Dich keiner wahr. Außer du bist fett, Arzt oder Maulwurf. Die Gegenwart und Zukunft gehören den neuen Medien: Internet, Facebook und Glückskekse.

 

Wo sind denn noch Deine Ziele? Wäre so eine Karriere alá Mario Barth was für Dich?

Mein Ziel ist es, in Deutschland mit den Kollegen ein Niveau von Stand Up zu schaffen, wie in den USA und Großbritannien. Vor 50.000 Leuten zu spielen, ist nicht mein Ziel. Totaler Schwachsinn. Ich will 100.000!

 

Wann hast Du eigentlich gemerkt, dass Du ein besonderes Talent hast andere Menschen zu unterhalten?

Fühlte mich schon immer auserwählt zu Höherem. Man nennt es, glaube ich Minderwertigkeitskomplex.

 

Warst Du z.B. So der typische Pausenclown in der Schule oder wie kann man sich das vorstellen?

Lustig war ich schon, aber wer war das nicht in der Schule. Abgesehen von den Typen, die in der Pause Skat gespielt haben.

Copyright Heino Trusheim

 Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant?

Ab Oktober habe ich in Hamburg eine eigene reine Stand Up Show. Ich will jedes Jahr ein neues 60-minütiges Solo rausbringen. Ich will in Deutschland erfolgreicher werden: beim Bäcker Autogrammegeben, Stalker aus dem Treppenhaus prügeln und Sarah Connor sagen, dass ich nicht mit ihr schlafe.

 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Komm zu meinem Auftritt!

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Aha, hier soll ich jetzt was Lustiges sagen, nicht wahr? Die Prüfung! „Er ist ja Komiker. Mal gucken, ob ihm was Originelles einfällt. Na los, Trusheim, Du Clown! Was ist los, fällt dir nichts ein, häh?“ Ich könnte Rainer Calmund sagen. Oder Merkel. Tu ich aber nicht. Könnte auch Rainer Merkel sagen. Tu ich aber nicht. Also… mit wem würde ich nicht in der Sauna sitzen wollen? … Ich glaube Hape Kerkeling. Weil dann wüsste ich: hier laufen Kameras

 

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

von Daniel Pietrzik | nachgebloggt | cc-by-nc

Das könnte Dir auch gefallen: