Vierfach-Weltmeister mit 26 Jahren? Vettel vor historischem Erfolg am Sonntag in Indien

Am Sonntag kann Sebastian Vettel Geschichte schreiben und im Alter von 26 Jahren der jüngste Vierfach-Weltmeistertitel der Formel 1 werden. Schon mit einem fünften Platz beim Grand Prix von Indien würde der Heppenheimer nach Titeln mit Alain Prost gleichziehen. Lediglich Michael Schumacher und Juan Manuel Fangio – die einzigen anderen Fahrer, die auch mindestens vier Titeln in Serie gewinnen konnten – stünden dann noch vor ihm.

Sky Experte Marc Surer geht davon aus, dass Sebastian Vettel die Weltmeisterschaft am Sonntag für sich entscheidet: „Es können sehr viele Dinge sowohl im Training als auch im Rennen schiefgehen, aber unter normalen Voraussetzungen ist Vettel erneut nicht zu schlagen und hätte damit seinen vierten WM-Titel in der Tasche.“

Die Konkurrenz in Indien ist seiner Meinung nach überschaubar: „Mercedes wird stark sein. Im Rennen ist zudem immer mit Lotus zu rechnen, die ihr Zwischentief überwunden haben. Ferrari zähle ich allerdings nicht dazu – die Scuderia hat mit der Entwick-lung nicht Schritt halten können und den Anschluss verpasst.“ Bei Ferrari sieht er ein grundsätzliches Problem: „Es war in den letzten Jahren schon immer so, dass sie etwas hinterherhinken. Eigentlich kann man es nur auf die Ingenieure schieben. Ohne Alonso wäre Ferrari wohl sieglos geblieben. Das hat auch Ferrari erkannt und sich für die kommende Saison in diesem Bereich verstärkt. Von Lotus holte man neben Technikdi-rektor James Allison auch einen weiteren Ingenieur, um dieses Manko auszugleichen.“

Das ganze Interview mit Marc Surer ist unter sky.de/formel1 abrufbar.

Das Rennwochenende in Indien live in HD

Sky berichtet ab Freitagvormittag 6.25 Uhr live vom Grand-Prix-Wochenende auf dem Buddh International Circuit. Am Rennsonntag überträgt Sky ab 9.15 Uhr live. Ursula Hoffmann begrüßt die Zuschauer aus dem Studio von Sky Sport News HD. In Indien vor Ort sind Sky Reporterin Tanja Bauer in der Boxengasse sowie Sky Experte Marc Surer und Sascha Roos am Kommentatorenplatz.

Der Grand Prix von Japan live auf Sky

Freitag:

6.25 Uhr: 1. Freies Training auf Sky Sport HD 1 10.25 Uhr: 2. Freies Training auf Sky Sport HD 1

Samstag:

7.25 Uhr: 3. Freies Training auf Sky Sport HD 1 10.20 Uhr: Qualifying auf Sky Sport HD 1

Sonntag:

9.15 Uhr: Vorberichte, das Rennen, Analysen und Interviews auf Sky Sport HD 1