PC Games 10/13 ab jetzt im Handel

PCG_1013_Cover_MAGAZIN

Driver: San Francisco

Gangsterboss Charles Jericho ist wieder auf freiem Fuß und wird zu einer enormen Bedrohung für ganz San Francisco. Nur ein Mann vermag ihn jetzt noch aufzuhalten. Er hat die Straßen hunderter Städte befahren und sein ganzes Leben damit verbracht, Verbrecher hinter Schloss und Riegel zu bringen. Nun gibt es kein Zurück mehr! Um Jericho zur Strecke zu bringen muss er alles riskieren und er weiß, dass es sich dabei um seine vielleicht letzte Fahrt handeln könnte. Sein Name ist John Tanner. Er ist der Driver.

Fazit

Leider hatte ich das Spiel dieses Mal schon, Driver: San Francisco ist gut gewählt, denn es ähnelt ja entfernt GTA und hat viel von GTA „geklaut“ und ist somit eine Alternative für alle PC-Spieler, die noch auf ein Release des neuen Superhits GTA V warten müssen. Die Ausgabe selbst hat mir gut gefallen, die Tests waren super und einige Spiele hatte ich noch so gar nicht auf dem Schirm. Der Test zu „Brothers“ hat mir am besten gefallen, obwohl der Redakteur schrieb „Nach den ersten Stunden … bis es dann …“ obwohl das Spiel nur 2-3 Stunden geht. Aber der Tests selbst war klasse, so wie das Spiel. Kritik muss ich an dem Test von Castle of Illusion anbringen. Der Redakteur schriebt hier, dass das Spiel viel zu einfach ist und ist damit wohl einer der Einzigen im Netz, denn selbst große Gaming-Seiten sagen das Spiel ist durch die 3D Elemente viel zu schwer. Die Bilder aus dem Test, die aus den ersten Leveln sind und die Nichterwähnung der Level, die extrem schwer sind, lassen mich darauf schließen, dass der Redakteur nicht bis zum Ende gespielt hat, denn dann wäre seine Meinung sicher anders. Wenn man von diesem einen Test aber mal absieht, war die Ausgabe super und hat wieder einmal mehr großen Spaß gemacht. Ich freue mich jetzt auf einige tolle Titel und vor allem auf die Vollversion in der kommenden Ausgabe. Welche das ist? Kauf dir diese, um das zu erfahren.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de