Verbotene Liebe: Kristian Kiehling lässt die Fäuste sprechen

Er ist geheimnisvoll, charmant, chaotisch: In seiner Rolle als Modedesigner Juri Adam sorgt Schauspieler Kristian Kiehling für einige Eskapaden auf und abseits des Catwalks

Kiehling_Boxtrainig

ARD Foto/Glitsch

Der gebürtige Däne Kristian Kiehling ist Schauspieler aus Leidenschaft, der sich genremäßig nicht in Schubladen stecken lässt. Wenn er eine Rolle spielt, dann richtig!  Für die Rolle des unkonventionellen Designers Juri Adam bei „Verbotene Liebe“ trainiert er mit Box-Champion Stefan Worth (Dt. Meister im Weltergewicht).

Obwohl Assistentin Martha Wolf (Julia Sontag) sich fest vorgenommen hat, fortan ein rein professionelles Verhältnis mit Juri (Kristian Kiehling) zu unterhalten, kann sie nicht verhindern, dass ihre Neugier geweckt wird, als Juri ein Interview rabiat abbricht, weil der Journalist ihn auf seine Vergangenheit anspricht. Welches Geheimnis trägt Juri mit sich herum? Als Martha hört, wie Juri in seiner Muttersprache eine Verabredung trifft und sie dann auch noch einen Hinweis auf den Treffpunkt findet, siegt ihre Neugierde und sie folgt ihm in eine Boxhalle. Dort wird sie mit seiner dunklen Seite konfrontiert, spürt aber andererseits auch, dass mehr als pure Aggression dahintersteckt …

„Ich trainiere jetzt seit fast fünf Monaten für die Rolle bei „Verbotene Liebe“ und habe mit Manfred Gebauer und Stefan Worth zwei Boxer gefunden, die auf sehr hohem Niveau mit großem Sportgeist arbeiten. Das war großes Glück!“ berichtet Kristian Kiehling.

Die Boxszenen sind in den Folgen 4327 und 4328 zu sehen, Ausstrahlung am heutigen Dienstag, 23.7. und am Mittwoch, 24.7. um 18 Uhr im Ersten.