Sniper: Ghost Warrior 2 (inkl. DLC Siberian Strike) | XBOX360

Sniper: Ghost Warrior 2 ist ein Shooter von City Interactive.

Sniper: Ghost Warrior 2 | XBOX360

Sniper: Ghost Warrior 2: Offizielle Produktbeschreibung

Sniper: Ghost Warrior 2 ist der einzige moderne, plattformübergreifende Ego-Shooter, der exklusiv aus Sicht eines Scharfschützen spielt. Jetzt wird die Treffsicherheit seines Vorgängers auf eine neue, packende Ebene geführt, inklusive abwechslungsreicherer Scharfschützenherausforderungen, einem generalüberholten KI-System und der altbewährten „Ein Schuss, ein Treffer“-Präzision, die das Original zu einem weltweiten Hit mit über drei Millionen verkauften Exemplaren werden ließ. Und dank der fortschrittlichen Möglichkeiten der CryENGINE3 bietet Sniper: Ghost Warrior 2 als i-Tüpfelchen auch noch eine fantastische Umgebungsgrafik.

Siberian Strike-DLC

Arschkalt und ein etwas offeneres Missionsdesign gibt es in dem DLC Siberian Strike, dass die Vorgeschichte des Hauptspiels erzählt. Wir müssen den CIA-Agenten Diaz, der später unser Spotter wird, aus der Gefangenschaft befreien, außerdem gibt es noch ein Geheimnis um Biowaffen zu klären. Ich fand das Setting hier schon ziemlich cool, denn Sibirien sieht hier nicht nur gut aus, fast fängt man selbst an zu frieren vor der Konsole, obwohl es heiß hergeht. Die Missionen sind auch schön gestaltet und wirken etwas offener wie das Hauptspiel. Allerdings gibt es auch hier Kritik, an einer der ersten Abschnitte, durch die man fast nicht weiter kommt, denn hier muss man durch einen Abschnitt wieder einmal schleichen bei dem man wirklich immer entdeckt wird, was total frustriert. Die einzige Möglichkeit ist der offene Schlagabtausch und da ist dann wieder genau das, was wir in dem Spiel eigentlich nicht machen wollten, es als Shooter spielen, aber eine andere Möglichkeit findet man ab und an einfach nicht und das nervt. Hier verschenkt das Spiel insgesamt auch in diesem DLC einiges an Spielbarkeit, denn man hat hier in diesem DLC immer genau dieses hin- und her zwischen Begeisterung und Frust. Bei mir hat der Frust gesiegt bei dem DLC und ich hatte es eine Woche erst mal weggelegt, bevor ich es weiter gespielt habe.

Nachgebloggt.de Fazit

Das Spiel polarisiert. Die einen die sagen: „Gescripteter Müll“, die anderen die sagen „Man muss sich nur drauf einlassen“. Ich denke die Realität liegt irgendwo dazwischen, denn das Spiel macht trotz launiger Scripte und teils zu weit auseinandergesetzten Speicher- und Checkpoints viel Spaß, wenn man sich eben darauf einlässt und sich die Zeit nimmt das Spiel zu erleben. Die Story allerdings ist in der Tat eher 0815 und langweilig.

Jetzt bei Amazon bestellen um die Autoren damit zu unterstützen! Vielen Dank!

GESAMTWERTUNG        80 Sniper: Ghost Warrior | Xbox360     79 von 100 Prozent