Das Pixum Fotobuch im Test

Das Erstellen eines Fotobuches ist kinderleicht, man lädt sich die Fotobuch Software runter und schon kann es losgehen.

Das Pixum Fotobuch im Test

Man fängt zuerst an mit der Auswahl der Seitenanzahl, des Außenumschlages und des Formates, hier gibt es verschiedene Seitenanzahlen, Qualitäten und Größen. Dann kann auch schon die Gestaltung beginnen. Es werden sowohl für den äußeren Umschlag als auch für die innere Seitengestaltung Vorlagen und verschiedene Möglichkeiten angeboten, es ist aber auch jederzeit eine freie Gestaltung möglich.

Man kann Texte, Bilder, Cliparts, Grafiken nach Lust und Laune so platzieren wie man mag. Der Text kann farbig sein und es sind sehr viele Schriftarten verfügbar. Auch die Hintergrundgestaltung ist vielfältig, verschiedene Farben, ein Foto oder auch eine Art Wasserzeichen sind möglich.

Die Fotos kann man ganz einfach aus eigenen Alben in die Seiten laden, dabei wird vorher sogar noch eine Bildbearbeitung (z.B. Rote-Augen-Reduzierung) angeboten. Auch hier sind die verschiedensten Formen und Muster, Rahmen und mehr möglich, und wenn die vorgegebene Anzahl nicht reichen sollte, kann man innerhalb von Sekunden ganz einfach neue herunterladen. Die Form der Fotos ist jederzeit änderbar. Es werden auch Hinweise eingeblendet, dass man ein Foto oder einen Text zu weit an den Rand platziert hat, so dass es hinterher einfach auch gut aussieht, wenn es gedruckt wird.

Es gibt auch eine Abfrage, wenn man vergessen hat, Seiten zu füllen, ob man es wirklich so bestellen möchte, das fand ich sehr gut. Ich hatte mich nämlich versehen und dachte, dass ich schon fertig bin. Ein paar bereits gestaltete Seiten wollte ich dann nach hinten schieben, dass ging auch ganz problemlos, einfach die Doppelseite auf eine andere Doppelseite ziehen.

Der Bestellvorgang ist auch einfach gestaltet, das Einlösen eines Gutscheins ging ohne Probleme.

Das Buch sieht super aus , in erstklassiger Qualität (ich habe „matt“ ausgewählt) und wird uns viele Jahre Freude bereiten. Natürlich ist so ein Fotobuch auch bestens geeignet zum Verschenken. Die Lieferzeit war sehr kurz (3-4 Tage), das Fotobuch wird sogar noch einige Wochen gespeichert, falls man sich entschließen sollte, noch eins zu bestellen. Einen kleinen Nachteil gibt es aber auch: Dadurch dass die Gestaltung wirklich Spaß macht und nicht zur Qual wird, können schon mal so 2 Stündchen dabei vergehen, also Zeit einplanen. Denn die Bedienung ist so einfach, da probiert man auch gern mal was aus.

Das Pixum Fotobuch im Test

Ich kann Pixum Fotobuch uneingeschränkt weiterempfehlen.