PC-Spiel: The Second Guest „Grusel-Krimi-Adventure im klassischen 2D Stil“

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.  

London im Jahre 1923
Nach dem Tod des alten Lord Averton erhält der junge Student Jack Ice ein geheimnisvolles Telegramm, in dem man ihn auffordert, sich zur Testamentseröffnung auf dem alten Schloss Grace Castle einzufinden. Erstaunt und auch leicht irritiert ob der Tatsache, dass er den Verstorbenen gar nicht gekannt hat, macht Jack sich auf den Weg nach Little Grace, einem kleinen Ort an der Ostküste Cornwalls. Auf dem Schloss angekommen, stellt sich nicht nur heraus, dass der alte Lord ermordet wurde, sondern dass sein Mörder es nun auch auf Jack und die anderen Erben abgesehen hat. 

Als dann auch noch ein Gewittersturm losbricht und das Schloss durch einen Erdrutsch gänzlich von der Außenwelt abgeschnitten wird, bleibt Jack keine andere Wahl als der Sache auf den Grund zu gehen. Wenn er und die anderen die Nacht überleben wollen,muss er das Geheimnis um Grace Castle und auch das seiner eigenen Vergangenheit lüften… 

„The Second Guest“ ist ein Grusel-Krimi-Adventure im klassischen 2D Stil, das sich grafisch an die Arbeiten des bekannten Autors und Filmregisseurs Tim Burton anlehnt. Eine dichte Spielatmosphäre und witzige Dialoge verstärken die packende Story um die rätselhaften Mordfälle auf dem Schloss. Darüber hinaus lassen die liebevoll gestalteten Charaktere den Flair eines 1920’er-Jahre Krimis in einem ganz neuen Glanz erscheinen. Die Figuren werden dabei von professionellen Synchronsprechern verkörpert, wie zum Beispiel David Nathan (Johnny Depp) und Oliver Rohrbeck (Justus Jonas, Ben Stiller). 

Mit einer guten Mischung aus Gruselatmosphäre und Situationskomik bietet „The Second Guest“ alles, was man heute von einem guten Adventure erwarten kann, die Rätsel sind trotz der einfach zu erlernenden Point’n’Click-Steuerung anspruchsvoll und der kinoreife Soundtrack sorgt in jeder der fünf Episoden für reichlich Gänsehaut.

 [tube]I9sgR-0a6C0[/tube]

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de