Mystery Trackers: Raincliff | PC

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Völlig eingeschneit, einsam und scheinbar verlassen finden Sie die kleine Stadt bei Ihrem Eintreffen vor – und je weiter Sie sich in die eisige Kälte vorwagen, umso mehr begreifen Sie, dass hier irgendetwas ganz und gar nicht stimmt …

Direkt nach Ihrer Ankunft bedroht Sie eine geisterhafte Erscheinung mit durch die Luft fliegenden Messern und befiehlt Ihnen unmissverständlich, wieder abzureisen. Zudem sind die Studenten, denen Sie doch helfen wollen, völlig verängstigt und sehen in Ihnen eine Bedrohung. Nun ist es an Ihnen, das seltsame Geheimnis um den Geist mit der Maske zu ergründen und die Jugendlichen aus seinem Bann und damit dem sicheren Tod zu ziehen.

Stellen Sie sich in diesem spannenden Wimmelbild-Adventure kniffligen Rätseln und lösen Sie eisig-schöne Wimmelbild-Szenen. Erkunden Sie wunderschön gezeichnete Winterschauplätze in und um Raincliff und knobeln Sie sich durch abwechslungsreiche Minispiele. Schockierende Zwischensequenzen werden Ihnen dabei immer wieder eiskalte Schauer über den Rücken jagen.

Dieses Wimmelbild-Adventure hat eine super schöne Grafik und ist liebevoll gestaltet. Es macht wirklich Spaß, die einzelnen Rästel und Wimmelbilder zu lösen. Die Wimmelbilder sind ausreichend und abwechslungsreich, man hat eigentlich immer neue Gegenstände, die man suchen muss. Die Gegenstände sind gut erkennbar und man braucht eigentlich selten Tipps. Die Rätsel sind da schon etwas knackiger. Da ich nicht so ein Geduldsmensch bin, habe ich doch öfters mal den kleinen Frosch am unteren Bildrand um einen Tipp gebeten oder bei den Rätseln etwas geschummelt, aber für Rätselfans durchaus lösbar.

Man hat die Möglichkeit, Schwierigkeitsgrade oder Spielen auf Zeit einzustellen.

Während des Spiels konnte man Auszeichungen sammeln, z.B. wenn man 5 Wimmelbilder hintereinander ohne Tipp gelöst hat. Durch meine Schummelei hab ich da natürlich grade mal die Hälfte erreicht, aber das ist ja auch ein Anreiz, sich diesem Spiel nochmal zu widmen.

Die Story ist wirklich spannend und etwas gruselig. Ein Geist erscheint öfters aus dem Nichts und man erschreckt dann doch, wenn plötzlich so ein Maskenmann um die Ecke schaut. Dabei sind diese Zwischenszenen wirklich täuschend echt, beinah als hätte man einen kurzen Film eingespielt.

Dieses Spiel ist wirklich empfehlenswert, besonders wenn man Wimmelbild-Adventures mag und man hat einige Stunden schönen Spielspass. Mein Dank geht an Astragon, die mir freundlicherweise dieses Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

GRAFIK  80%
SOUND  74%
STEUERUNG  88%
GESAMTWERTUNG   81%

 [tube]BIltEUfJoGM[/tube]

Interessante Links zu diesem Beitrag

Gastbeitrag von Patricia Förster
© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de