Ey Mann – gib uns dein Auto | Blu-ray

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Leon und T.J. genießen ihr Leben in vollen Zügen und halten sich für unwiderstehlich. Nur in ihrem Geldbeutel herrscht gähnende Leere. Um an das ganz große Geld zu kommen will, T.J. Autos klauen, um sie dann wieder zu verkaufen. So weit so gut, doch Leon ist von der Idee seines trotteligen Freundes gar nicht begeistert. Doch als sie die sexy Kellnerin Timmy kennenlernen, ändert Leon seine Meinung: denn Leon ist heiß auf Timmy und Timmy ist heiß auf Autos. Dumm nur, dass der meist gefürchtete Gangster der Stadt die Autos für sich beansprucht und sich Leon und T.J. plötzlich inmitten krummer Geschäfte befinden.

Der Film hat verschiedene kleine Handlungsstränge, die irgendwie alle zusammenlaufen, daher ist der Film schnell verwirrend. Von diesen Handlungssträngen die immer wieder zusammenlaufen ist in Prinzip nur der interessant, bei dem es um die Liebesbeziehung geht, denn das ist auch der einzige Handlungsstrang, der einigermaßen sinnvoll, verständlich und sogar tiefgreifend ist. Die anderen Stränge sind oft einfach nur dämlich. Der Film besticht dann hauptsächlich durch Frauenbrüste, die in die Kamera gehalten werden. Hier hätte man mit der Idee einen tollen Kurzfilm machen können, aber ansonsten reicht es hier leider für nichts weiter, außer für viele Minuten Langweile. Die Extras sind leider auch ziemlich rar, denn diese bestehen aus zwei Trailern. Insgesamt würde ich sagen ist der Film unteres Mittelmaß und nicht unbedingt sehenswert, außer Du stehst auf solche durchgedrehten Storys. Bei Amazon gibt es durchaus sehr positive Kritiken, die Meinungen scheinen also weit auseinander zu gehen. Viel Spaß beim Gucken,  ich freue mich auf Deine Meinung. Mein Dank geht an Sunflim, die mir freundlicherweise diese Blu-ray für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

ANSPRUCH  33%
AUFMACHUNG  50% 
EXTRAS  30% 
GESAMTWERTUNG   37% 

 [tube]BWw9r6L8I-A[/tube]

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de