Die Abenteuer von Tim & Struppi – Das Geheimnis der Einhorn: Das Spiel | PC

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das.

Produktinfo:  In Die Abenteuer von Tim & Struppi – Das Geheimnis der Einhorn: Das Spiel schlüpfen die Spieler in die Rolle des unerschrockenen Reporters und Helden des gleichnamigen Kinofilms, welcher unter der Regie von Steven Spielberg entsteht. In enger Zusammenarbeit mit den Filmemachern, bietet der Titel eine authentische Spielerfahrung mit den bezaubernden Umgebungen und bekannten Charakteren des Films. Die Spieler erleben Nonstop-Action und Abenteuer, wobei sie Licht ins Dunkel einer Verschwörung unbekannten Ausmaßes bringen werden mit Aussicht auf die Entdeckung eines legendären Schatzes. Aber es wird keine einfache Reise werden. Zusammen mit dem schlagfertigen Hund Struppi und dem mürrischen Kapitän Haddock wird man sich gierigen Kunstsammlern, verrückten Waffenhändler und anderen Gauner stellen, um das Geheimnis des Schiffs namens Einhorn lüften zu können. 

Fazit: Zuerst dachte ich ja „Ohjee, ein Jump n Run Spiel“ dann habe ich gemerkt, wie ich eben die Negativen Dinge aufschrieb, die mir nicht gefallen haben, ihr merkt, ich bin kein Fan solcher Spiele, noch nie gewesen. Erst habe ich mir gedacht, dass die Grafik nicht so die beste ist, vor allem in den Zwischensequenzen, dann dachte ich mir, dass sich das Spiel auch nicht so wirklich an den Film hält, gibt also wirklich große Unterschiede und zuletzt ist mir aufgefallen, dass sich einige Passagen im Spiel immer wieder wiederholen, wie etwa das Enterhackenwerfen. Nach insgesamt erstmal 3 Stunden Spielzeit habe ich aber auch gemerkt, dass das Spiel unglaublich viel Spaß macht. Es hat eben so seine Schwächen, macht aber wirklich Laune. Ich finde es witzig animiert und in sich stimmig. Trotz der aufgezählten Fehler kann ich das Spiel wirklich jedem empfehlen und das sage ich als Nicht-Fan von Jump n Run spielen. Mein Dank geht an UBISOFT, die mir freundlicherweise diese PC-Spiel für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.  

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de