… im Erlebnis-Zoo Hannover

Erlebnis-Zoo Hannover

Erlebnis-Zoo Hannover

Der Erlebnis-Zoo Hannover sollte Dir einen Besuch wert sein, so oder so ähnlich könnte ein kurzer Satz als Rezension, als Eindruck über meinen Besuch sein. Aber dann müsste ich viele positive Eindrücke einfach unterschlagen und Du wüsstest nicht, was dich genau erwartet.

Dich erwarten viele unterschiedliche Tiere, die man wohl nur aus dem Fernsehen und Büchern kennt, wenn überhaupt, denn ich sah, auch viele Tiere, die mir vorher kein Begriff waren, und empfand diese als ziemlich spannend. Der Zoo ist wie ein großer Rundkurs gebaut, man hat als Besucher einen Pfad, an den man sich halten kann, was zu empfehlen ist, denn so wirst Du alle Tiere sehen können und kommst halt nicht durcheinander, denn die Übersicht würde man sonst wirklich schnell verlieren, wenn die tolle Beschilderung nicht wäre.

Insgesamt um wieder auf die Tiere zu kommen, machen alle Tiere einen guten Eindruck, Vögel werden sogar größtenteils frei gehalten. In einer Show „Dr. Zoolittle“ betont und zeigt dieser anhand von Papageien, dass diese frei rumfliegen können, also keine Flügel gestutzt werden, das fand ich schon ziemlich beeindruckend und genau das richtige Konzept, das kommt bei dem Besucher denke ich im Allgemeinen gut an, das zumindest mein Eindruck. Gegen Mittag, in der Sonne, waren dann einige Tiere verschwunden bzw. ruhten sich aus, nur nicht die Eisbären, die legten einen flotten Showkampf aufs Parkett, die waren also sehr vergnügt am Spielen. Das hätte ich noch Stunden betrachten können, da sah man „denen geht’s richtig gut“.

Erlebnis-Zoo Hannover

Erlebnis-Zoo Hannover

Was allerdings ein wenig kritisch zubetrachten ist, sind die Massen an Menschen. Denn das schöne Wetter lockte wohl viele Menschen in den Zoo, mit Kindern und Bollerwagen. Es war also um die Mittagszeit so voll das man kaum voran gekommen ist an so manchen engen Stellen. Es war also definitiv zu voll, das auch der Eindruck der anderen Besucher. Immer wieder hörte man „..zu voll“ oder „… komm wir gehen wieder“, was schade ist, vielleicht sollte man sich da etwas einfallen lassen und eine Begrenzung von Tagesbesuchern ins Kassensystem einbauen, auf jeden Fall würde ich so etwas in der Art dringend empfehlen, weil es einfach wirklich irgendwann zu voll wurde. Gegen 13 Uhr rum konnte man dann einigermaßen in Ruhe weiter schauen, weil die größten Massen am Essen waren, hier sei gesagt, dass der Zoo tolle Möglichkeiten bietet. Aber ab 14 Uhr war es dann wieder unerträglich voll, dass ich meinen Besuch abgebrochen habe, weil man einfach an manchen Gehegen die nur eine kleine Fläche zur Sicht auf die Tiere preis gaben nicht mehr erreichte, ohne sich mit den Ellenbogen durchzudrücken und das wollte ich nun wirklich nicht, vor allem weil es meist Kinder waren, die dort standen.

Was mich aber wieder zu sehr Positiven kommen lässt, für Kinder wird im Erlebnis-Zoo Hannover unglaublich viel geboten. An jeder Ecke ein Spielplatz mit Kletterstangen und, und, und … Menschen die verkleidet als Plüschfiguren rumlaufen und die Kinder unterhalten sowie natürlich jede Menge Kindgerechte Plätze für das nahebringen von Tieren, wie etwa einige Passagen wo Kinder auch Tiere berühren konnten.

Beim Essen hatte ich das Glück mal etwas näher in die Organisation des Zoo zu blicken. An unserem Tisch saß ein Ehepaar, von dem der Mann wohl Kreislaufprobleme hatte und aus dem nichts kam ein Mann, der sich als Zoo Manager ausgab in einem schönen Anzug mit Krawatte und allem, der kümmerte sich ganz lieb, rief einen Sanitäter, der sich dann weiter um den Mann kümmerte, was natürlich auch alles so seine Zeit dauerte. Erst kurz bevor dann der Mann in einem Rollstuhl aus dem Park geschoben wurde verließ uns auch der Zoo Manager, er war also fast die ganze Zeit noch anwesend, das fand ich klasse so etwas einmal zu beobachten. Das hat mich stark beeindruckt.

Ich würde Dir also unbedingt empfehlen diese Erlebniswelt Zoo Hannover zu besuchen, allerdings besuche ihn nicht in den Sommerferien und wenn, dann mit viel Geduld. Ansonsten ist der Erlebnis-Zoo Hannover unbedingt einen Besuch wert. Mein Dank für dieses tolle Erlebnis geht natürlich an die Zoo Hannover GmbH, die mich für einen Besuch eingeladen haben.

Erlebnis-Zoo Hannover

Erlebnis-Zoo Hannover

Natürlich hatte ich auch noch die ein oder andere Frage, die mir Frau Hagenmeyer von der Pressestelle gerne beantwortet hat

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen dieses Interviews. 

 

1865 wurde der Zoo in Hannover gegründet, fast 150 Jahre ist das her, was war in Ihren Augen die größte Veränderung in dieser Zeit?

Der Bau von Erlebniswelten! Also Tieranlagen, die sowohl den Bedürfnissen der Tiere als auch denen der Besucher gerecht werden und die respektvolle Begegnungen ermöglichen.

 

In meinen Augen ist es die, man kann sagen, Einführung der Erlebniswelten, was den Zoo doch wieder weit nach vorne gebracht, hat durch die Einzigartigkeit stimmen Sie mir da zu?

Die Themenwelten im Erlebnis-Zoo Hannover sind mit sehr viel Liebe zum Detail entwickelt. Diese Qualität der Thematisierung ist einzigartig in Europa!

 

Welches ist die Ihrer Meinung nach gelungenste Erlebniswelt?

Wir konnten die Erfahrung von über zehn Jahren in den Bau von Yukon Bay integrieren, das zeigt sich überall. Für viele Gäste ist Sambesi mit der Bootsfahrt das Highlight, Kinder lieben Mullewapp und die Brodelburg und für die Elefantenfans geht nichts über den Dschungelpalast.

 

Wie nah kommt man den Tieren denn da wirklich?

Die Grenzen zwischen Mensch und Tier sind überall auf ein Mindestmaß reduziert. Eisbären, Flusspferde, Tiger und Löwen sind nur durch Scheiben von den Besuchern begrenzt, man ist also ganz dicht bei ihnen. Erst durch die Scheibe unter Wasser zeigt sich zum Beispiel, wie unglaublich groß eine Eisbärentatze ist.  Das sind unvergessliche Begegnungen.

 

Über 3000 Tiere Leben im Zoo Hannover, wie viele davon wurden denn auch im Zoo geboren?

Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Tiere in Zoos geboren. Hier im Zoo kommen jährlich etwa 150 Tiere zur Welt.

 

Auch sind es weit über 200 Tierarten, inwiefern wird dieses „Sortiment“ denn erweitert und nach welchen Kriterien? Wie viele neue Tierarten beispielsweise hat der Zoo in diesem Jahr dazubekommen?

Wir freuen uns, wenn wir Tierarten halten können, die in freier Wildbahn bedroht sind. Dafür müssen natürlich Anlagen mit den richtigen Haltungsbedingungen geschaffen werden, die wiederum in das Gesamtbild passen. Daher können wir nicht unbegrenzt weiteren bedrohten Tierarten einen Platz bieten. Im vergangen Jahr haben drei Berberlöwen nach Hannover geholt. Weltweit gibt es nur noch knapp 50 Tiere.

 

Wie gehen Sie mit der Meinung von Kritikern um, dass Zoos einfach schlecht sind für die Tiere, da sie ihren normalen Lebensraum entnommen werden?

Diese Kritik können wir nicht nachvollziehen, da die Tiere schon seit 1974 nicht mehr der freien Wildbahn entnommen werden, sondern insgesamt in den Zoos nachgezüchtet werden. Viele dieser Tierarten gibt es in freier Wildbahn gar nicht mehr, zum Beispiel den Berberlöwen.

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant? Gibt es zb. Neuerungen im Zoo ?

Neuerungen wird es immer geben, ein Zoo ist ja ein lebender Betrieb. Jedes Jungtier ist eine Neuerung. Baulich gesehen planen wir zurzeit die Entwicklung des Zoos für die nächsten Jahre.

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant? Gibt es zb. Neuerungen im Zoo?

Neuerungen wird es immer geben, ein Zoo ist ja ein lebender Betrieb. Jedes Jungtier ist eine Neuerung. Baulich gesehen planen wir zurzeit die Entwicklung des Zoos für die nächsten Jahre.

 

Gibt es etwas, dass Sie gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würden?

Wir sind schon stolz, dass die Erlebniswelten so gut angenommen werden. Vor dem Umbau hatten wir 650.000 Besucher, im vergangenen Jahr waren es 1,6 Millionen. Wir haben viel Lob für die Themenwelten und vor allem Yukon Bay bekommen. Das Lob müssen wir aber auch zurückgeben: Unsere Jahreskartenbesitzer haben mit uns zehn Jahre auf die Verwirklichung der Kanadalandschaft gewartet und auch die Zeit der Baustellen ohne Murren ertragen. Vielen Dank für die Geduld!

 

Mit wem würden Sie nicht in der Sauna sitzen wollen?

Mit unserem Eisbär Arktos.

Erlebnis-Zoo Hannover

Erlebnis-Zoo Hannover

Nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter, und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

  • Erlebnis-Zoo Hannover

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: