Macht ein Server zuhause eigentlich Sinn?

Macht ein Server zuhause Sinn? Ich versuche euch die Vorteile von einem Heimserver in diesem Beitrag kurz zu erklären.

Macht ein Server zuhause eigentlich Sinn?

Eine Frage die ich mir oft gestellt habe, macht ein Server zuhause Sinn? Ich meine damit nicht nur Festplatten, die als Speicher dienen, sondern einen Server mit der Funktionalität wie in einem großen Unternehmen. Sinn macht das ohne Zweifel erst wenn man Zugriff auf mehrere Rechner hat, beispielsweise wenn man von zuhause arbeitet wie ich. Ich habe einen Hauptrechner, ein Notebook im Wohnzimmer und ein Tablet in der Küche, außerdem noch einen Rechner am Fernseher und so lohnt sich für mich schon ein Server, bzw. dessen Funktionalität. Die wichtigste Funktion dabei ist wohl ein zentraler Zugriff aller freigegebenen Dateien im Netzwerk, ob das nun Musik ist, Dokumente für die Arbeit oder ganz simpel Filme. Außerdem besteht die Möglichkeit zu jeder Zeit ein Backup seiner Rechner zu machen und auf dem Server zu sichern. Man kann Benutzer verwalten, die sich dann auf jedem Rechner mit denselben Daten anmelden können, was klasse ist, wenn die Freundin zu besuch kommt, die dann an jeden Rechner in meiner Wohnung gehen kann, sich überall mit ihrem Namen anmeldet und überall Zugriff auf ihre Daten hat.

Natürlich mag nun der ein oder andere sagen, dass das ein bisschen viel ist für die eigenen vier Wände, aber als Technik Begeisteter muss man das einfach machen und einrichten, ist eben nicht nur funktionell, sondern macht auch noch Spaß. Server gibt es im übrigen schon günstig zu kaufen, man kann natürlich auch einen alten aussortierten Rechner nehmen, wer es aber vernünftig machen möchte kann ja mal hier schauen.

Ich selbst bin übrigens Fachinformatiker, daher auch meine Begeisterung für das Thema. Wer also aus Spaß einfach mal dasselbe umsetzen möchte und irgendwo Probleme hat darf mich gerne anschreiben, ich versuche gerne zu helfen. Euch bis dahin viel Spaß euren eigenen Server zuhause aufzubauen.