PC Games 1/14 ab jetzt im Handel

  • Titelstory: 2014 wird das Jahr der PC-Spieler: sagenhafte Rollenspiele, die Welt der MMORPGs im Umbruch, vielversprechende Kickstarter-Perlen – um all das dreht sich die Titelstory der neuen Ausgabe.
  • Vorschau: Blackguards (Vortest) • Broken Age • Diablo 3: Reaper of Souls • Divinity: Original Sin • Might & Magic X: Legacy • Mittelerde: Mordors Schatten • Spacebase DF-9 • Starbound • Stronghold Crusader 2 • Thief
  • Tests: Baphomets Fluch 5 • Injustice: Götter unter uns • Need for Speed: Rivals • Steamworld Dig • World of Warplanes • X Rebirth Langzeittest + Special • Großer PC-Games-Einkaufsführer
  • Reports und Specials: Hinter den Kulissen der USK • Das Comeback der Rundenstrategiespiele • Publisher-Check: Ubisoft • Meisterwerke: Patrizier 2 • Vor zehn Jahren: Januar 2004
  • Hardware: Geforce GTX 780 im Test – ann die neue Geforce die Radeon R9 290X schlagen? • Test: 15 Grafikkarten in der Preisklasse zwischen 170 und 300 Euro
  • PC Games Extended: mit zweiter DVD und 32 Seiten extra – unter anderem Reports (Humble Bundle, Emotionen durch Spiele), nützliche Guides (Windows 8.1-Spieletuning), großem Mod-Special und nützlichen Patrizier 2-Tipps
  • Top-Vollversion auf DVD: Patrizier 4 – ausgezeichnete Wirtschaftssimulation mit liebevoll gestalteter Spielwelt, glaubwürdigem Handelssystem und großem Umfang! Lest hier den PC-Games-Test

PCG_0114_Titelseite-pc-games

Patrizier IV

Patrizier IV ist die Fortsetzung der historischen WiSim-Reihe. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Händlers im nordeuropäischen Seeraum des Spätmittelalters, der Blütezeit der Hanse. Sein Ziel ist es, zum erfolgreichsten und einflussreichsten Mitglied der Hanse aufzusteigen und zum Eldermann gewählt zu werden. Hierzu handelt er zunächst mit einfachen Waren, baut eigene Produktionen auf und errichtet Handelsflotten. Später gewinnt er immer mehr politischen Einfluss und gründet sogar neue Städte. Neue Zufallsereignisse wie das Ausbrechen der Pest, Hungersnöte oder auch Dürren sorgen nicht nur für mehr Realismus, sondern stellen den Spieler auch vor neue Herausforderungen. Für mehr Authentizität sorgt zudem das organische Wachstum: In Patrizier IV sind Städte keine willkürliche Anordnung von Häusern im Schachbrettmuster – die Gebäude breiten sich nach historischem Vorbild von Städten aus dieser Epoche vom Stadtkern aus. Je näher ein Wohnhaus dem Ortszentrum und somit dem Marktplatz ist, umso wohlhabender sind seine Bewohner.Doch das Leben eines Hansehändlers kann auch noch andere, düstere Seiten haben. Auf seinem Weg an die Macht muss er sich gegen eine harte Konkurrenz durchsetzen, die mit wirtschaftlichem Wettbewerb wie Preiskämpfen aber auch mit unlauteren Mitteln wie Sabotage und Schlachten auf hoher See bekämpft werden muss. Zudem lauern auf der hohen See auch Freibeuter auf den Spieler und seine kostbaren Waren – oder vielleicht betreibt er  ja sogar selbst Piraterie?

Fazit

Die Vollversion wurde dieses Mal gut gewählt, denn es ist Weihnachtszeit und der „Gamer“ hat sehr viel Zeit und sehr viel frei, zu mindestens die meisten von uns. So kann man sich also mal ein Spiel vornehmen, für das man etwas länger braucht, das etwas mehr von einem verlangt als nur „rumzuklickern“ und da ist Patrizier IV genau der richtige Titel. Braucht man zwischendrin eine Pause, kann man ja die aktuelle Ausgabe dazu lesen, die bietet mal wieder einige Highlights wie zb. den große Grafikkartentest, der gerade um die Weihnachtszeit sehr gut ankommt, denn wie viele von uns kaufen sich wohl eine neue? Genau, sehr viele, denn nicht jeder kauft sich die aktuelle Konsolengeneration, sehr viele Gamer rüsten um und dazugehört eben auch die neue Grafikkarte. Was man da genau braucht, erfährt man in dem Test. Natürlich sind auch wieder die aktuellsten Spiele getestet wurden, wobei da die Meinungen oft auseinandergehen, aber wie alles im Leben Geschmackssache.

Das könnte Dir auch gefallen: