CHALLENGE: Wi-Fi-Hungersnot! 7 Tage – 168 Stunden – kein Internet über Wi-F

Vor einigen Wochen hat die Firma Linksys mich dazu eingeladen an einer Challenge teilzunehmen, die ich sofort interessant fand. Ich muss Euch darüber berichten wie es ist ein Gerät eine Woche ohne Wi-Fi zu beteiben. Gut okay, eine Überlegung war „Ich mache mit wegen dem Preis“ denn ich bekomme dafür, dass ich Euch erzähle was ich hier mache natürlich auch etwas von Linksys, so fair will ich sein und Euch das sagen.

Ich bekomme:

Das beinhaltet den EA6200 Router, voll ausgestattet mit Linksys Smart Wi-Fi, um Dir zu jederzeit und überall durch eine App Zugang zu Deinem Heimnetzwerk zu geben. Dazu geben wir Dir ein PLEK500 Powerline; einen RE2000 Range Extender und einen WUMC710 Media Bridge Connector, sodass Du in jedem Raum Deines Zuhauses schnellste Internetverbindung hast.

Aber ob ihr es mir glaubt oder nicht, der Hauptgrund das mitzumachen war das nicht. Ich war vor einigen Jahren noch ein Wi-Fi Gegner könnte man sagen. Blos alles verkabeln und nicht diese bösen Strahlungen in der Wohnung. Mittlerweile läuft hier alles über Wi-Fi und ich könnte nicht drauf verzichten dachte ich mir die Tage. Oder könnte ich? Wie ist das jetzt, wenn man alle Geräte einfach wieder verkabelt? Kann man diesen Schritt zurückgehen? Ich wollte das unbedingt mal probieren.

Die Challenge von Linksys sagt ich soll darüber eine Woche berichten. Ich soll bei einem Gerät auf Wi-Fi verzichten, bei meinem Lieblingsgerät. Ich würde mir aber zusätzlich dazu noch die Challenge erschwären, um mich einfach mal wirklich zu testen, und schalte die Wi-Fi Funktionen überall aus. Du wirst hier also täglich ein kleines Update dazu finden, wie ich damit umgehe, ob es angenehm ist, welche Schwierigkeiten sich ergeben und wie mein neuer Altag ohne Wi-Fi aussieht. Ich bin sehr gespannt, ich hoffe Du auch.

Update // Dienstag

Der erste Tag ist rum, ich kann Euch sagen, ich bin direkt mal auf Probleme gestoßen, denn als ich gestern anfing meine Geräte zu verkabeln ist mir aufgefallen „zu wenig Kabel“ da musste ich nochmal los gestern Abend und welche dazu kaufen, bei uns war es so um die 0 Grad, also auch noch arschkalt. Jetzt ist alles an Kabeln dran und bisher geht es eigentlich noch, aber ich habe gestern Abend auch noch so viel zu arbeiten gehabt, dass ich nicht wie gewohnt mit meinem Tablet auf der Couch gesessen bin, mal sehen, wie das heute Abend wird, hoffentlich ist das Kabel lang genug.

Update // Mittwoch

Tja Freunde, da habe ich mich in meiner Überlegung wohl kräftig angeschissen (auf gut deutsch gesagt) mein Windows Tablet hat kein Netzwerkstecker, funktioniert nur über Karte und Wlan und ist genau das Gerät, das ich täglich nutze, vorwiegend in den Abendstunden. Eigentlich sieht es sogar so aus, dass ich die letzten beiden Stunden vom Tag mit meinem Tablet auf der Couch liege und Nachrichten lese, mich informiere und zum Einschlafen oft noch das ein oder andere Video schaue. Das ist ungewohnt das nicht mehr zu tun und ich habe mit dem Gedanken gespielt diese Challenge zu betrügen, bin dann aber doch mal 2 Stunden früher ins Bett gegangen und bin heute Morgen mal so richtig erholt, hat auch was Gutes. Aber im ernst, ich empfinde es jetzt am zweiten Tag schon als hart und freue mich schon auf die kommende Woche, wenn alles wieder seinen gewohnten Weg geht.

Update // Donerstag

Wie gestern schon geschrieben ist es ohne Wi-Fi eigentlich recht entspannt, nur das Ich mein Tablet nicht nutzen kann stört mich weiterhin. Gestern Abend habe ich Xbox gespielt und merke insgesamt wie ich etwas unentspannt war beim zu Bett gehen. Irgendwie fehlt mir das auf der Couch zu entspannen, es ist jetzt nach wenigen Tagen sehr schwer ich hoffe am Wochenende wird’s einfacher, da ist man ja abends anders beschäftigt.

Update // Freitag

Während des Tages muss ich immer wieder feststellen, dass ich keine Probleme habe auf Wi-Fi zu verzichten, okay, die einzige Ausnahme ist das Handy, das ich aber fairerweise nur anhabe, wenn ich außer Haus gehe, das nur nebenbei gesagt. Ansonsten ist es stark Gewöhnungssache. Ich arbeite im Büro die meiste Zeit ja am Laptop und manchmal nehme ich mir den auch abends mit ins Wohnzimmer, wenn ich mit der Arbeit nicht ganz fertig geworden bin. Gestern allerdings war das weitaus schwieriger, denn normalerweise habe ich einen Repeater im Flur, weil mein WLAN nicht ganz reicht, jetzt musste ich son langes Kabel durch die Wohnung legen … ich freue mich auf die Internet über Storm Lösung von Linksys, dann kann ich auch den Repeater abbauen. Mal sehen, wie es heute läuft, da bin ich unterwegs, da dürfte mich die Tatsache ohne Wi-Fi zu leben nicht stören.

Update // Wochenende

Von gestern gibt’s es kaum etwas neues, ich bin gestern um kurz nach 4 aufgestanden und war dann auch den ganzen Tag unterwegs. Abends, wenn normalerweise meine Zeit ist wo ich mich auf die Couch packe (so gegen 20 Uhr) bin ich dann auch ins Bett gegangen und hab jetzt mal schöne 12 Stunde geschlafen. Ich bin gespannt wie ich heute auf dem freien Samstag ohne Wi-Fi klarkomme und sehe ein Ende kommen, auf das ich mich extrem freue.

Die Woche ist nun rum, Samstag und Sonntag empfand ich es glücklicherweise nicht als schlimm, obwohl wenn ich so nachdenke habe ich extra Abends noch gearbeitet weil eben meine typische Abendbeschäftigung nicht mehr gegeben war und ich Abends nichts mit mir anzufangen wusste. Den Tag über hatte ich noch etwas mit meiner Frau unternommen und Abends gearbeitet, jetzt freue ich mich, dass die Challenge vorbei ist und freue mich heute Abend auf die Couch und mein Tablet.