Lothar Matthäus begeistert von Mönchengladbach „Wie in den Siebziger Jahren“

Im Vorlauf des bwin Topspiel des 12.Spieltages der Fußball-Bundesliga zwischen Borussia Mönchengladbach und dem 1. FC Nürnberg äußerten sich Sky Experte Lothar Matthäus, Hans Meyer und Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader über die Situation der beiden Vereine.

Sky Experte Lothar Matthäus…

…über Borussia Mönchengladbach: „Sie sind eine Mannschaft die uns begeistert mit ihrem offensiven Spiel, mit ihrem Passspiel und ihren schnellen Spielern. Das ist so ein bisschen Borussia wie in ihrer erfolgreichsten Zeit in den Siebziger Jahren. Mittlerweile haben sie eine Mannschaft gefunden, die das Publikum begeistert, mit ihrem attraktiven Fußball. Es ist einfach traumhaft anzuschauen.“

…über Max Kruse: „Ich will ihn nicht mit Günter Netzer vergleichen, aber er ist ein Spieler der den Unterschied macht, deswegen hat er die 10 verdient.“

Hans Meyer (Präsidiumsmitglied Borussia Mönchengladbach) über die Entwicklung der Gladbacher : „Unglaublich erfreulich. Wer ein bisschen hinter die Kulissen schaut und weiß was der Club wirtschaftlich auf die Beine gestellt hat, hat erwarten können das mit einem gutem Trainer und ein bisschen Glück mit Transfers, der Zeitpunkt kommt wo du mal erntest. Die Entwicklung ist fantastisch.“

Nürnbergs Sportdirektor Martin Bader…

…über das Gespräch zwischen Fans und Raphael Schäfer: „Es war wichtig, dass wir uns unter der Woche zusammengesetzt haben um das Eine oder Andere ausräumen, was nach dem Spiel gegen Freiburg nicht erklärbar war. Entscheidend war, dass alle erkannt haben, wenn wir jetzt anfangen Nebenkriegsschauplätze zu produzieren, werden wir keine Chance haben.“

…über Schäfer und die Fans in der Kurve vor dem Spiel: „Er ist in die Kurve gegangen und länger dort geblieben beim Warmmachen und hat den Respekt gezollt, das so viele den Weg auf sich genommen haben. Man sieht, dass der Applaus auch zurückkam. Sie respektieren ihn ob seiner Leistung und dass er ein wichtiger Spieler für den 1. FC Nürnberg ist. Raphael weiß, dass er sehr emotional reagiert hat beim Thema Kapitänsbinde und das ihm nie wieder so etwas passieren wird.“