Peter Rütten „Schau auf Deinem erstaunlichen Lebensweg doch mal öfter bei Tele 5 rein“

Peter Rütten ist ein deutscher Comedy-Autor und -Schauspieler. Seit Oktober 2012 läuft seine eigene Satiresendung namens Rüttens Bullshit Universum auf Tele5.

Unterstütze diesen Interviewpartner:
Klicke auf den Artikel und besuche die Links

Homepage | Rüttens Bullshit UniversumFacebook

Jetzt bei Amazon, bestellen um die Autoren damit zu unterstützen! Vielen Dank!

B_5109

Du warst ja, oder bist ja in erster Linie Comedy-Autor. Also die Person die hinter Comedians sitzt und die Gags schreib? Wie kann man sich diese Arbeit vorstellen?

Das ist je nach Comedian und Format von den Aufgabenstellungen recht unterschiedlich. Eine tägliche Late Night mit entsprechend aktuellem Themenpool unterliegt natürlich anderen Bauplänen, als eine wöchentliche Personality-Show, eine monatliche Sketchsendung oder ein Bühnenprogramm. Die Aufgabe komische Texte, Onliner, Ideen für Studioaktionen oder Einspielfilme, zu entwickeln, hat aber immer eine handwerkliche Gemeinsamkeit: hinsetzen, nachdenken, Idee kriegen, Idee bewerten und wegschmeißen. Oder auch Idee behalten, präsentieren und bei Gefallen umsetzen. Dabei ist man manchmal ganz einsam und alleine und manchmal mit anderen Autoren und vielen verschiedenen Ansätzen und Kopfgeburten unterwegs. Und in der Form macht mir diese seltsame Arbeit auch in der Regel am meisten Freude. 

Ist das auf Dauer nicht ziemlich frustrierend, wenn man sieht irgendjemand ist da gerade total erfolgreich mit Deinem Humor?

Nein. Wenn man nicht gerade einen Auftrag für einen Comedian angenommen hat, den man selber absolut nicht gut findet (hat bei mir erfreulich selten stattgefunden), ist das im Gegenteil sehr schön, wenn „dein“ Künstler mit dem Material Lacher bekommt, also Erfolg hat. 

Wenn man damals, als Du für Harald Schmidt als Autor tätig warst, oder für Kaya Yanar, mal die Gags zusammenfasst, wie viel % würdest Du sagen kam da wirklich von Dir?

Auch hier gelten die schon genannten unterschiedlichen Anforderungsprofile. Wenn ich für Kayas wöchentliches „Was guckst du?“ 3 Sketche, oder eben für Haralds tägliche Show, Einspielfilme oder Studioaktionen geschrieben habe, dann waren die halt 100%  von mir. Ich denke, Deine Frage bezieht sich eher auf die Onliner-Gags im jeweiligen Stand-Up. Und da sowohl Haralds, als auch Kayas Monolog, immer von mehreren Autoren verfasst wurde, würde ich meinen Anteil im historischen Rückblick bei exakt 36,2% verorten. 

Seit so ziemlich einem Jahr hat es Dich vor die Kamera gezogen. „Rüttens Bullshit Universum“ heißt Dein Projekt, erzähl mal, was kann sich der Leser darunter vorstellen?

Unter„Rüttens Bullshit des Tages/der Woche/des Monats“, darf sich der geneigte Leser eine Clip-Show auf dem Premium-Sender Tele 5 vorstellen, in der ich wahlweise Filmszenen, Talkshows, Casting-Formate, Dokusoaps, Scripted Reality-Mist, Interviews, etc., neu synchronisiere und interpretiere. Inhaltlich völlig frei und möglichst mit einem überraschenden, komischen Ergebnis. Macht mir sehr viel Spaß. 

In Deiner Show hast Du gesagt Micaela Schäfer ist ein Vorbild für eine neue Generation Erfüllung suchender Mädchen. Das musst Du erklären.

Gerne. Während noch vor wenigen Jahren ausgiebige Affektiertheit, schmierige Schamlosigkeit und brummende Blödheit, bei einer wie auch immer gearteten Karriereplanung, eher sperrige Eigenschaften darstellten, hat Frau Schäfers konsequentes Wirken diese Kriterien einer neuen Akzeptanz zugeführt und somit den Weg für viele angehende Silikon-Zombies, Billig-Bratzen und TV-Nutten frei gemacht. 

Texte von Dir erinnern mich immer ein Stück weit an Oliver Kalkofe, ihr habt einen sehr ähnlichen Stil und habt ja auch schon ein Projekt zusammen realisiert. Vielleicht irre ich mich ja, aber es macht den Eindruck, dass ihr vom Humor genau auf der selben Wellenlänge liegt?

Nein, Du irrst nicht. Ich bin ein glühender „Mattscheiben“-Fan der ersten Stunde und Ollis und mein Komikempfinden ist tatsächlich ziemlich verwandt. 

Was ist für die nächste Zukunft geplant, wo kann man Dich als nächstes sehen?

Also bis Ende Januar gibt es erst mal verlässlich meine herrlichen „Rüttens Bullshit des Tages, der Woche und des Monats“, parallel dazu produzieren mein lieber Kollege Kalkofe und ich weitere, herrliche Folgen von „Die schlechtesten Filme aller Zeiten“ und sehen kann man mich auch noch in einer kleine Rolle im herrlichen „Stromberg“-Kinofilm, der im Februar anläuft. 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Ja. „Lieber Leser, schön dass es Dich, gerade jetzt in diesem Moment, gibt. Bleib wie Du bist – intelligent, attraktiv und von nobler Gesinnung. Und schau auf Deinem erstaunlichen Lebensweg doch mal öfter bei Tele 5 rein, find mich gut und geh’ bitte im Februar in den „Stromberg“-Kinofilm.“ 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Die Gruppe der Personen mit denen ich, aus jeweils recht unterschiedlichen Gründen, nicht gerne in der Sauna würde sitzen wollen, reicht von Michaela Schäfer über Horst Seehofer bis zu Andrea Kiewel und Mario Barth. Ich möchte allerdings auch betonen, dass ich keiner der genannten Personen unterstellen würde, unbedingt einmal mit mir in der Sauna sitzen zu wollen. Grundsätzlich lässt sich aber sagen: Laute, geschwätzige Zeitgenossen, die vorher Hülsenfrüchte verzehrt haben und beim Betreten der Sauna ausrufen „Leck mich am Arsch, heute mache ich aber mindestens eine halbe Stunde.“ 

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de
Bilder © Nadine Dilly

Das könnte Dir auch gefallen: