Iain Glen ist „Jack Taylor“ im ZDF/ Neue Krimireihe nach den Romanen von Ken Bruen

Ihm bleibt nur sein alter Polizeimantel und die vage Idee, sich als Privatdetektiv selbständig zu machen: „Jack Taylor“ ermittelt vom 27. Oktober 2013, 22.00 Uhr, an sonntags im ZDF. Iain Glen („Game of Thrones“, „Downton Abbey“) spielt diesen Einzelgänger, dessen ausgeprägtes Temperament seiner Karriere als exzellenter Polizist im Staatsdienst nicht förderlich war. Die filmische Reihe der deutsch-irischen Koproduktionen basiert auf den preisgekrönten Romanen des irischen Autors Ken Bruen. Regie führte Stuart Orme.

Jack Taylor, ZDF

Bild ZDF/Colm Hogan

Sein Büro als Privatdetektiv eröffnet Jack Taylor (Iain Glen) in der Folge „Der Ex-Bulle“ im Hinterzimmer seiner Stammkneipe. Dort stöbert ihn Anne Hennessy (Tara Breathnach) auf, die sich Sorgen um ihre verschwundene Teenager-Tochter macht. Der scheinbar private Auftrag bringt Jack bald auf die Spur eines monströsen Verbrechens: Vier Mädchen haben den Tod im Fluss Corribh gefunden und sind alle an derselben Stelle angespült worden. Gemeinsam mit der jungen Polizistin Kate (Nora Jane Noone) geht Jack eindeutigen Hinweisen auf Mord nach, die seine ehemaligen Kollegen offensichtlich nicht weiterverfolgen wollten. Dabei bringt er sich selbst und andere in Lebensgefahr.

Eine Woche später klärt Jack Taylor, ob der Sohn eines Freundes Suizid begangen hat oder ermordet wurde („Auge um Auge“, 3. November 2013). Dabei mischt sich der etwas aufdringliche und junge Cody (Killian Scott), der Jack seit langem als Idol verehrt, in die Ermittlungen ein. Mit diesem neuen Assistenten ist Taylor in seinem dritten Fall dem Geheimnis einer ehemaligen Nonne auf der Spur („Gefallene Mädchen“, 10. November 2013).

Am Sonntag darauf kümmert sich der Privatdetektiv um einen vermeintlichen Unfall: Eine Studentin ist vom Dach der Universität gestürzt („Königin der Schmerzen“, 17. November 2013). Gleichzeitig gerät Kate unter Druck: Ihr neuer Vorgesetzter fordert, alle Beziehungen zu Jack Taylor abzubrechen. Doch die junge Frau unterstützt den Ermittler auch dann, als ihn die enthauptete Leiche eines Priesters und dessen vertuschte Verbrechen in der Vergangenheit beschäftigen („Tag der Vergeltung“, 24. November 2013). Und in der sechsten Folge geht es schließlich um ein kleines Mädchen, das wahrscheinlich mitansehen musste, wie seine Mutter umgebracht wurde („Das schweigende Kind“, 1. Dezember 2013).