„Sexieste Powerfrau allerzeiten“ Nadja Atwal macht den Times Square in New York verrückt

Dieses Jahr wurde die Deutsche Nadja Atwal, von dem bekannten US Modemagazin ‚Viva Glam Magazine‘ zur „Sexiesten Powerfrau Allerzeiten“ gewählt, sogar noch vor Heidi Klum, Gisele Bündchen und Ivanka Trump.

nadjausshoot40sfilmdivastyle

Bild Pole Position Management

Atwal ist nicht nur eine erfolgreiche Geschäftsfrau und Mode-Designerin, sie ist auch die einzige deutsche Style Expertin im US TV. Dazu sind ihre Stil-Kommentare und Empfehlungen auf der Website des No 1 US Nachrichten Kanal’s Fox News immer top-geklickt, da provokant und ideenreich. Bei Pro 7 war sie dieses Jahr die Stil-Kommentatorin für die Oscars und beendete gerade einen weiteren Dreh, bei dem sie ihre New Yorker Lieblingsplätze präsentiert und von dem Kamera Team begleitet wird zu der großen New Yorker Kinder- Gala; dort war Atwal mit Hugh Jackman als special Guest geladen.

Ihre neue Kleider-Kollektion für das Hamburger Label Drezz2Imprezz (das Label ist beliebt bei vielen Prominenten wie Eva Habermann, Frauke Ludwig, Alexandra Kamp und Franziska Knuppe), kam dieses Frühjahr heraus und avancierte nicht nur sofort zum Besteller sondern landete auf den „best“listen der top internationalen Magazine und auf vielen roten Teppichen in Los Angeles und New York.

Nun wurde die 1.81 Meter große Norddeutsche, die gerade bei der beliebten TV-Sendung DAS! (NDR) als Gast nicht nur auf dem roten Sofa über ihre erfolgreiche US-Karriere plauderte, sondern auch am Ende der Sendung das Publikum mit ihrem Live-Gesang im Stil von Diana Ross begeisterte, für einen US Magazin-Shoot als klassische Hollywood Diva inszeniert. RTL 2 durfte die vielseitige Geschäftsfrau dabei auch für das deutsche Fernsehen begleiten, als Teil seiner Dokumentations-Show über Atwal. VOGUE-Fotograf Vega schwärmt von der Deutschen: „Sie steht den großen Filmdiven der 40er und 50er Jahre in nichts nach. Nadja hat diese seltene Mischung aus Klasse, Charisma und Sexappeal“. Das Resultat des Drehs am Times Square gibt es Anfang nächsten Jahres zu sehen. Die schöne Wahl-New-Yorkerin, die mit Ehemann Prof. Mickey Atwal, 38, (Krebs-Wissenschaftler) und deren knapp zweijährigem Sohn am Times Square wohnt, stand gerade mit Karl Lagerfeld und US-Vogue Chefredakteurin für eine große TV Dokumentation über die Sonnen- und Schattenseiten des Modebusiness vor der Kamera (deutsche Ausstrahlung bei Vox).

Sie ist bekannt als vehemente Gegnerin des seit Jahren resistenten Trends der superdünnen Models. Atwal, die einst einen nationalen Modelwettbewerb gewann und heutige Model-Stars wie Joanna Krupa entdeckte, zu Stars machte und managt, kommentierte dazu sowohl im US TV also auch im deutschen Fernsehen: „Seit Jahren geben uns viele Designer den selben sinnfreien Kommentar, daß die Models so dünn sind, damit die Kleider besser hängen. Merkwürdig, daß in den 90ern sogar die Supermodels kurvig und sehr erfolgreich waren und sich Mode prima verkaufte. Ich, als Kundin und Designerin, will nicht wissen wie ein Kleid „hängt“ sondern wie es die Figur einer Frau zur Geltung bringt. Entsprechend zelebriere ich die Kurven – und das scheint viele zu freuen.“