Whores‘ Glory – ein Triptychon | WATCHEVER

Whores‘ Glory – ein Triptychon ist eine Dokumentation über Prostituierte.

WhoresGloryEinTriptychon-Cover-212508

Whores‘ Glory – ein Triptychon: Offizielle Beschreibung

Eine filmische Reise durch Thailand, Mexiko und Bangladesh, die anhand des Lebens einzelner Frauen die Geschichten vieler Prostituierten erzählt. Dabei werden die Sehnsüchte, Hoffnungen und Bedürfnisse erkennbar, die die Frauen haben oder die Brutalitäten, die diese erfahren und selbst anwenden. Alle sind in ihrem Beruf reich geworden, aber nicht an dem Geld, das sie für ihre Dienste bekommen haben, sondern an Geschichten, die sie nun erzählen können.

728x90_statisch_cover

Nachgebloggt.de Empfehlung

So viele Geschichten wurden hier gar nicht erzählt, man sieht stellenweise Minutenlang irgendeinen Blödsinn, der gar nicht zur Story passt. Beispiel dafür „Fickende Hunde“ … minutenlang, mit welchem Mehrwert? Klar, wenn die Prostituierten gesprochen haben, waren die Geschichten bei der einen oder anderen schon interessant, man hätte aber die unspannenden Bilder zwischendurch, die nichtssagenden Bilder weglassen können, dann wäre die Dokumentation sicher in 45 Minuten durch gewesen und wäre für wesentlich spannender rübergekommen. So hingegen war es sehr langwierig und zwischendurch extrem langweilig.

Empfohlen von Nachgebloggt.de / Gold Award 98%

„langwierig und zwischendurch extrem langweilig“

Whores‘ Glory – ein Triptychon -jetzt gucken