Frank Buschmann „Kein Reporter kann alles können“

Frank Buschmann ist ein deutscher Fernsehmoderator, Sportkommentator und ehemaliger Basketballspieler.

Unterstütze diesen Interviewpartner:
Klicke auf den Artikel und besuche die Links

Homepage | auf Facebook | auf TwitterBuschi.TV

Jetzt bei Amazon, bestellen um die Autoren damit zu unterstützen! Vielen Dank!

Frank Buschmann Pressefoto

Was viele gar nicht wissen, zumindest ich bis eben nicht, dass Du mal ziemlich erfolgreicher Basketballer warst. Warst Du also schon immer im allgemeinen von Sport begeistert oder zunächst nur für Basketball?

Ich habe mit 6 angefangen, Basketball zu spielen und mit 10 schon an fast nix anderes als Sport gedacht. Ich liebe Bewegung und Wettkampf. Das ist bis heute so geblieben. 

Du bist dann nach Deiner Karriere, damals warst Du erst Ende 20, als Sportjournalist zum Radio gegangen, wann war das zum ersten Mal ein Thema bei Dir? Ende 20, die Karriere vorbei, das Leben steht noch vor einem, das stell ich mir dann schwierig vor eine Berufswahl zu treffen, wie war das damals?

Ich habe schon noch Basketball gespielt, wusste aber, dass da noch was anderes kommen muss. Radio ergab sich fast zufällig, zeigte mir aber schnell, dass Reporter ein toller Job ist. 

Deutschland ist ja eher ein Fußball-Land was „Fansein“ angeht. Basketball hat ja einen wesentlich geringeren Stellenwert wächst aber gewaltig, zumindest bekomme ich das hier in der Nähe von Oldenburg seitdem mit, seit dem die Baskets so erfolgreich sind. Wie siehst Du das, ist der Basketballsport im kommen, wird das noch weiter wachsen und wie siehts Deiner Meinung nach in 10 Jahren aus?

Ich sehe die Zukunft des Basketballs in den Medien überhaupt nicht rosig! TV Sender sind von dieser Sportart nicht überzeugt. Es schauen einfach zu wenige. Die Zukunft dürfte im Netz liegen. 

Gibt es eigentlich eine Sportart die Du dir nicht zutrauen würdest zu kommentieren?

Eishockey, alles mit Reiten und noch einiges mehr. Kein Reporter kann alles können. Ich beherrsche aber gerne mehr als nur zwei Sportarten. 

Ich erinnere mich gerne an Sprüche von Dir wie zb. „Der kann ein Stück Schwarzwälder Kirschtorte essen, bevor er schießt – so frei steht der!“ Wie wichtig für diese sSpontanität ist es eigentlich gut drauf zu sein? Gibt es auch Tage an denen Du Schwierigkeiten hast Dich für das Kommentiere zu motivieren? Was machst Du dann, wie gehst Du damit um?

Motivationsprobleme habe ich eher selten. Ich mache generell keine Dinge mehr, die mir keinen Spaß machen. Das kann man sich am Anfang der Karriere aber nicht aussuchen. Wenn ich auf Sendung bin, bin ich übrigens meist gut drauf. Mein Job macht mir einfach Spaß. 

Seit 2007 kann man Dich auch bei den Raab-Events als Kommentator hören. War das für Dich eine einfache Entscheidung das zu machen? Ich persönlich hätte wahrscheinlich ewig nachgedacht ob man sich als ernster Kommentator nicht da so zum Affen macht, dass man es später vielleicht schwer hat, war das für Dich eine Überlegung oder war es ganz andersrum und Du warst sofort begeistert von der Idee?

Ich habe auch erst überlegt, ob ich das machen will.. Aber warum sollte ich nicht mehr ernst genommen werden, wenn ich Kommentator der besten Unterhaltungssendung im deutschen TV bin. Einige Kollegen haben zu Beginn die Nase gerümpft. Ich kann darüber lachen. Es war nicht die schlechteste Entscheidung in meinem Berufsleben, diesen Job anzunehmen. 

Seit einigen Wochen gibt es viel neuen Inhalt auf Buschi.TV, deinem YouTube-Kanal. Youtube hat sich ja gerade was „kommentieren“ angeht stark entwickelt in den letzten Jahren, vor allem wenn man im Bereich „Games“ schaut. Hast Du mal mit dem Gedanken gespielt „Computerspiele“ zu kommentieren, wäre das noch eine Idee? Und wie nimmst Du als Fernsehschaffender Plattformen wie YouTube wahr? Ist das das Fernsehen der Zukunft?

Generell gehört dem Netz wohl die Zukunft. Ich probiere mich da ja gerade auch sehr gerne aus. Aber irgendwie erscheint es mir so, dass alle Schlaumeier, auch von großen Betreibern, noch gar nicht wirklich wissen, wie es richtig und auch erfolgreich laufen kann. Am Ende hängt alles doch noch an den Menschen, die dahinter stecken. 

Was ist für die nächste Zukunft geplant, wo kann man Dich als nächstes hören?

Bei Buschi TV, bei Kabel1 in der Europaleague, bei Sat1 z.B. mit Football, bei Raab und vielleicht mache ich im nächsten Jahr was völlig anderes. Ich habe da schon noch einige Ideen….

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Am Ende kackt die Ente!

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Es gibt keine Sauna, die so groß ist…. 

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: