The BossHoss begeistern im Kraftwerk Berlin beim „Wolfenbütteler Festplatz“ mit einzigartiger Show

Am Samstag, den 12.Oktober veranstaltete Jägermeister einen einzigartigen musikalischen Jahrmarkt für Erwachsene. Im alten Kraftwerk Berlin feierten 4.000 Menschen ein elektrisierendes Fest zwischen alten Betonpfeilern, nostalgischen Schießbuden und modernem Sound von Bands wie Bonaparte und Friska Viljor. Höhepunkt des Abends: Überraschungsact The BossHoss spielten eine einmalige Show anlässlich der Veröffentlichung ihres neuen Albums „Flames of Fame“.

Bilder Jägermeister

Als sich um 19 Uhr die Tore zum Wolfenbütteler Festplatz im Kraftwerk Berlin öffneten, strömten die Besucher begleitet von den Klängen eines Leierkastenmanns in die Hallen und direkt ins nostalgische Jahrmarktgeschehen. Für die Mauern des alten Kraftwerks war das Neuland: Wo einst Maschinen donnerten, versuchten Besucher ihr Glück am Glücksrad und beim Hau-den-Lukas, tummelten sich Gaukler und Candy Girls zwischen Fressbuden und Karussell-Bars.

Kamikaze Queens betraten um 20.30 Uhr als erste Band die Bühne im Erdgeschoss. Das Berliner Punk Kabarett lieferte den perfekten Soundtrack für einen Festplatz: von Garage über Jazz und Punkabilly, abgerundet mit einer Portion Burleske. Nach einer kurzen Umbaupause schmetterten die Schweden von Friska Viljor ihren mitreißenden Indie-Sound über den Jahrmarkt. Beim nächsten Act wurde es auf der Bühne eng: Bonaparte lieferten ein Spektakel mit Musikern und Tänzern und nahmen das Publikum mit auf einen Ritt über alle Genres.

Um 23.30 Uhr lotste die Jägermeister Blaskapelle die Besucher in den oberen, bis dahin geschlossenen Bereich. Was dort oben wartete? Der Jägermeister Gasthof „Zum röhrenden Hirschen“, der seit letztem Jahr über Deutsche Festivals zieht. Als der Hirsch aus der überdimensionalen Kuckucksuhr röhrte, flogen Boss Burns und Hoss Power mit zwei als Hochsitz getarnten Scherenliften durch die Location in Richtung Gasthof-Veranda. Was für ein Intro! Beim Gasthof angekommen spielten sie zusammen mit ihren Jungs von The BossHoss ein Konzert voller Rock’nRoll in den Satteltaschen. Erstmals performten sie auch die Songs ihres neuen Albums „Flames of Fame“ live.

Den Sound für die Aftershowparty lieferten We Love Machines. Die Lieblinge der Schweizer Clubszene nahmen die Veranda vom Jägermeister Gasthof in Beschlag und brachten mit ihren Elektrosounds die Boxen zum Beben.