Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention | 3SAT

Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention am Sonntag, 10. November 2013, 10.45 Uhr im 3SAT.

3sat

Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention: Offizielle Beschreibung

Am 18. Dezember 2011 fand im Haus der Kulturen der Welt in Berlin eine Veranstaltung mit dem Titel „Angriff auf die Demokratie – Eine Intervention“ statt. Bei dieser Intervention präsentierten zehn deutsche Intellektuelle Statements zur Gefährdung der Demokratie durch die sogenannte Eurorettung. Neben den Initiatoren Harald Welzer und Roger Willemsen waren die weiteren Teilnehmer Franziska Augstein, Friedrich von Borries, Carolin Emcke, Julia Encke, Romuald Karmakar, Nils Minkmar, Ingo Schulze und Joseph Vogl. Das Thema wurde im Ankündigungstext wie folgt umrissen: „Worin besteht eigentlich die Eurokrise? Politisch betrachtet weniger in der Verschuldung als in den Demokratiegefährdungen, die die vorgebliche Eurorettung mit sich bringt: Die Politik spricht inzwischen von ‚marktkonformer Demokratie‘, es haben sich Institutionen wie eine ominöse ‚Troika‘ etabliert, die demokratisch nicht legitimiert sind, unter Vorgabe ihrer ‚Sparpläne‘ werden Selbstbestimmungsrechte beschnitten. Das Politikvertrauen ist in den Ländern der EU dramatisch abgesunken. Diese Intervention findet aus Besorgnis darüber statt, wie demokratiefern und marktnah in der EU Entscheidungen getroffen werden, die in ihrer Tragweite weder überblickt noch parlamentarisch abgewogen werden.“

zattoo-logo1MIT ZATTOO KEINE SENDUNG MEHR VERPASSEN