A schöne Leich – Der Wiener und der Tod | PHOENIX

A schöne Leich – Der Wiener und der Tod am Sonntag, 27. Oktober 2013, 21.45 Uhr.

A schöne Leich

Bild PHOENIX

A schöne Leich – Der Wiener und der Tod: Offizielle Beschreibung

„Der Tod muss ein Wiener sein …“, sang bereits Georg Kreisler, gebürtiger Wiener, Chansonier und Kabarettist. Wien gilt vielen, gerade auch Künstlern, „als dem Tod seine Stadt“, in der die sprichwörtlich „schöne Leich“ mit besonderer Hingabe zur letzten Ruhe gebettet wird.

Ob „Herzgrüfterl“, „Diamantbestattung“ oder „Sparsarg“: Wiener Bestatter konnten und können so ziemlich jeden letzten Wunsch erfüllen. ARD-Korrespondentin Susanne Glass geht in der Österreichischen Hauptstadt auf Spurensuche und besucht unter anderem die Kapuzinergruft, in der die Kaiser der Donaumonarchie ihre letzte Ruhe gefunden haben.

Auf dem Zentralfriedhof ruhen indes in eigens angelegten Ehrengräbern zahlreiche Berühmtheiten, wie zum Beispiel die Komponist Ludwig van Beethoven und Johannes Brahms, der Schauspieler Curd Jürgens und der Sänger Falco. Der Wiener Kabarettist Helmut Qualtinger ist ebenfalls auf dem Zentralfriedhof bestattet und prägte den Spruch: „In Wien muasst erst sterben, damit se di hochleben lassen. Oba dann lebst lang.“

zattoo-logo1MIT ZATTOO KEINE SENDUNG MEHR VERPASSEN