GZSZ: Was geht da im Freibad? Jasmin und Anni gehen baden!

Anni bekommt mit, wie sehr Jasmin Flemming unter Katrins Zurückweisung und dem Verriss in den Medien leidet. Daher beschließt sie, ihre angeschlagene Mitbewohnerin auf andere Gedanken zu bringen. Schließlich landen die beiden morgens im Freibad. Zu sehen in Folge 5.346 am 8.10.2013 um 19.40 Uhr bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ auf RTL. 

Gute Zeiten, schlechte Zeiten

Um Jasmin aufzumuntern, lädt Anni sie kurzerhand in einen angesagten Berliner Club ein. Annis Plan scheint aufzugehen, bis die beiden an der Türpolitik des Clubs scheitern… 

Egal. Die Party geht im Berliner Nachtleben weiter. Die beiden feiern munter bis in den Morgen und brechen schließlich in ein Freibad ein. Verbunden durch ihr Abenteuer kommen sich beide Frauen näher und lernen dabei ganz neue Facetten der anderen kennen… 

Anni wird aus ihrer Faszination für Jasmin gerissen, als plötzlich Wachmänner ihr unerlaubtes Eindringen in ein Freibad entdecken und beide flüchten müssen. Anni ist so fasziniert von Jasmin, das sie das It-Girl unbedingt näher kennenlernen möchte. Doch Jasmin ist verunsichert, während Anni sich immer mehr zu ihr hingezogen fühlt…  

Nach Pia wäre Jasmin schon die zweite GZSZ­-Lady, die Anni in kurzer Zeit „vernaschen“ möchte und in ihren Bann zieht. Ob Jasmin und auch Kurt davon begeistert sein werden? 

Begeistert vom Dreh war auf jeden Fall Schauspielerin Linda Marlen Runge – auch über die ungewollte Abkühlung in voller Montur: „Um vier Uhr saßen Janina und ich in der Maske. Eine Stunde später war Drehbeginn. Der Dreh im Schwimmbad war dennoch sehr lustig. Schon morgens in der Frühe gefühlt 300 mal vom 3 Meter Brett springen zu müssen, hat uns beide ganz schön zusammengeschweißt. Spätestens als wir dann für die Szenen von Hunden und Securities gejagt wurden, waren wir wach.“ 

Runge weiter: „Ob Anni bei Jasmin landen kann, darf ich natürlich nicht verraten. Nur so viel: Anni wird ganz schön Gas geben, um Jasmins Herz zu erobern.“ 

Fotos: RTL – Rolf Baumgartner