Avril Lavigne veröffentlicht neues Album am 01.11.2013

2

zwei Jahre nach ihrem weltweiten Millionseller „Goodbye Lullaby“ veröffentlicht der kanadische Superstar Avril Lavigne am 1. November 2013 ihr fünftes Studioalbum, das den schlichten Titel „Avril Lavigne“ tragen wird. An den insgesamt dreizehn Songs, die seit Frühjahr 2012 in den Henson Studios in Hollywood entstanden waren, arbeiteten neben Lavigne auch Chad Kroeger, Martin Johnson (Taylor Swift, Papa Roach etc.) und David Hodges (Evanescence, Kelly Clarkson, Christina Perri etc.) als Produzenten und Songwriter mit. Der Longplayer enthält neben dem Billboard Top 20-Hit „Here’s To Never Growing Up”, der in den USA mit Platin ausgezeichnet wurde und in 22 Ländern Platz eins der Single-Charts erreichte, auch die neue Single „Rock’n’Roll“, die in Zusammenarbeit mit Ehemann und Nickelback-Frontmann Chad Kroeger entstanden war. Darüber hinaus findet sich im Tracklisting auch das mit Hochspannung erwartete Marylin Manson-Duett mit dem Titel „Bad Girl“.

In ihrer Karriere, die 2002 mit der Veröffentlichung der Debütalbums „Let Go“ begonnen hatte, verkaufte Avril Lavigne weltweit mehr als 35 Millionen Alben, wurde für acht Grammys nominiert und mit sieben kanadischen Juno Awards ausgezeichnet. Mit „Complicated“ startete ebenfalls im Jahre 2002 ihre spektakuläre Hitsingle-Serie, von „Sk8r Boi“ (2002) über „Don’t Tell Me“ und „Nobody’s Home“ (2004) bis hin zum internationalen Nummer-Eins-Hit „Girlfriend“ (2007) und den Top Ten Hits „When You’re Gone“ (2017) und „What the Hell“ (2011). Zwei ihrer vier bisherigen Studioalben, „Under My Skin“ (2004) und „The Best Damn Thing“ (2007), erreichten jeweils die Spitze der US-amerikanischen, der britischen und der deutschen Charts.

Tracklisting:

1.    “Rock N Roll”
2.    “Here’s To Never Growing Up”
3.    “17”
4.    “Bitchin‘ Summer”
5.    “Let Me Go” – feat. Chad Kroeger
6.    “Give You What You Like”
7.    “Bad Girl” – feat. Marilyn Manson
8.    “Hello Kitty”
9.    “You Ain’t Seen Nothin‘ Yet”
10. “Sippin‘ On Sunshine”
11. “Hello Heartache”
12. “Falling Fast”
13. “Hush Hush”