Schimanski – Asyl | WATCHEVER

Schimanski – Asyl ist die elfte Schimanski Folge.

Schimanski

Schimanski – Asyl: Offizielle Beschreibung

In einem kleinen zerbombten Ort in Tschetschenien zahlen 25 Flüchtlinge tausende von Dollar an einen LKW Fahrer, der sie in seinem Kühltranksporter versteckt und über mehrere Grenzen bis nach Deutschland bringt. Dort findet ihn die Duisburger Kripo verlassen auf einem Autobahnrastplatz, von dem Fahrer ist keine Spur. 24 Flüchtlinge können nur noch tot geborgen werden, bis auf den 18-jährigen Attila, der aber im allgemeinen Fahndungschaos entkommen kann. Schimanski jedoch entdeckt ihn, empfindet sofort große Symphatie für diesen intelligenten und wiedersenstigen Jungen. Als Kriminalhauptkomissar Thomas Hunger von der Duisburger Kripo Schimanski ständig bittet, undercover als LKW-Fahrer getarnt bei der Schlepperorganisation mitzuarbeiten, sagt Schimanski dieses nur aus großer Zuneigung zu Attila zu. Doch die Geschichte wächst sich schnell zu einem Verbrechen internationaler Größenordnung aus: Menschenschmuggel ist ein Geschäft, in dem viele Millionen verdient werden und die Duisburger Kripo und auch Schimanski müssen schnell feststellen wie gut organisiert und wie rücksichtslos diese Schlepperbanden sind.

728x90_statisch_cover

Nachgebloggt.de Empfehlung

Ich fand diesen Fall leider ein wenig zu groß für Schimanski. Internationaler Menschenhandel und Schimanski mittendrin? Das fand ich zu weit hergeholt und zu unrealistisch, konnte mich also die ganze Zeit mit der Story nicht so richtig anfreunden und fand sie zudem über die meiste Zeit langweilig. Erst zum Ende kam etwas mehr Action auf uns Schimanksi wurde wieder die „coole Sau“, die man kennt, was aber leider zu spät passierte. Nach den starken Folgen zuletzt ist diese leider wieder ziemlich schwach, ich hoffe auf bessere Fälle.

Empfohlen von Nachgebloggt.de / Gold Award 98%

„Nach den starken Folgen zuletzt ist diese leider wieder ziemlich schwach“

Schimanski – Asyl -jetzt gucken