Guter Start für die neue RTL-Doku „Was verdienst Du?“

Das größte Tabu-Thema in der Arbeitswelt ist das Gehalt – in der neuen vierteiligen Real-Life-Doku „Was verdienst Du?“ wird es gebrochen. Und das stieß bei den Zuschauern auf Interesse. Durchschnittlich 3,21 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (Marktanteil: 10,5 %) verfolgten am gestrigen Montagabend um 21.15 Uhr, wie Dirk Bönnen, Geschäftsführer des Elektrofachhandels Holzleitner, sowie ein Teil seiner Angestellten ihre Gehälter offenlegten. Bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern erreichte die neue Doku einen Marktanteil von 13,3 Prozent (2,37 Millionen Zuschauer). Im Vergleich: ProSieben: „The Big Bang Theory“: 10,4 %, SAT.1: „Castle“: 9,9 %, VOX: „Grimm“: 9,1 %, ARD: „Hart aber fair“: 5,6 %. In der nächsten Woche stellt sich die Wurstfabrik „Feines aus Pommern“ dem spannenden Experiment.

Was verdienst Du?

(c) RTL / Frank Hempel

Direkt nach „Was verdienst Du?“ holte auch „EXTRA – Das RTL Magazin“ gute Quoten: Durchschnittlich 2,60 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre (13,0 % MA) und 14,6 Prozent der 14- bis 59-Jährigen verfolgten die Sendung mit Birgit Schrowange, in der es unter anderem um die Kinder der Sekte „12 Stämme“ ging. Gegen die Sektenmitglieder aus dem bayerischen Deiningen ermittelt derzeit die Staatsanwaltschaft Augsburg wegen Misshandlung Schutzbefohlener.

Um 20.15 Uhr erreichte Günther Jauch mit „Wer wird Millionär?“ beim Gesamtpublikum einen Durchschnittswert von 4,63 Millionen Zuschauern (MA: 14,7 %). Bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag der Marktanteil bei 12,8 Prozent.

Mit einem Tagesmarktanteil von 13,5 Prozent bei den 14- bis 59-jährigen Zuschauern lag RTL am Montag mit Abstand vor dem ZDF (10,4 %), SAT.1 (9,6 %), VOX (8,8 %) und ProSieben (8,2 %).

Quelle: AGF / GfK / DAP TV Scope / RTL Medienforschung