Berlin2Shanghai | TV

Berlin2Shanghai. Erstsendung in EinsPlus: 10.06.2013 um 21:15 Uhr. 

Berlin2Shanghai

Bild © SWR/Paul und Hansen Hoepner

Berlin2Shanghai: Offizielle Produktbeschreibung

Zwei Brüder, zwei Räder, 13.000 Kilometer. Die eineiigen Zwillinge Paul und Hansen haben den Trip ihres Lebens gewagt: Auf dem Fahrrad von Berlin nach Shanghai in sieben Monaten. Eine spektakuläre Reise, die die beiden Brüder an die Grenze ihrer körperlichen und seelischen Belastbarkeit führt. Roadmovie in drei Teilen.

Die eineiigen Zwillinge Paul und Hansen Hoepner aus Singen am Bodensee sehen sich zwar äußerlich zum Verwechseln ähnlich – haben sich aber über die Jahre und das Studium in verschiedenen Städten auseinandergelebt. Getrennte Wege, getrennte Freundeskreise – nur die Leidenschaft fürs Radfahren teilen sie immer noch. Kurz vor ihrem 30. Geburtstag leben beide in Berlin und beschließen, auf einer gemeinsamen Reise wieder zueinander zu finden. Ihr Ziel: Shanghai. Weit genug von Berlin entfernt, um all das nachzuholen, was sie in den Jahren zuvor versäumt haben. Mit Zelt und Isomatte im Gepäck radeln sie los, immer Richtung Osten. Ihre Erlebnisse und ihre Gefühle halten die beiden in Videotagebüchern fest. Unmittelbar, unverfälscht und authentisch. Mehrmals droht die Tour zu scheitern: Krankheit, fehlende Visa, Streit zwischen den Brüdern. Ihre Reise wird auch zu einer inneren Reise, mit vielen Höhen – und vielen Tiefen. Von Berlin nach Shanghai sind es auf ihrer Route nicht nur viele Kilometer. Weite Strecken des Weges sind alles andere als ungefährlich – bis hin zu seltsamen Begegnungen mit russischen Grenzbeamten oder einem Gefängnisaufenthalt in China. Ihre Reise führt über gewaltige Pässe und endlose Ebenen, durch spektakuläre Landschaften, zu fremden Kulturen und exotischem Essen – es ist der Trip ihres Lebens.

Mit Zattoo keine Sendung mehr verpassen

Nachgebloggt.de Empfehlung

Ich stelle mir eine Radtour über so viele Kilometer sehr langweilig vor, was es wohl auch war, denn insgesamt kann man hier 30 Minuten von 14.000 Kilometern sehen, muss wohl sehr langweilig gewesen sein. Dabei machten die beiden Brüder immer den Eindruck irgendwie verstritten zu sein, das war dann nicht sehr spannend zum zusehen. Das Highlight war eine neue Straße in Kasachstan… wow.

Jetzt bei Amazon bestellen um die Autoren damit zu unterstützen! Vielen Dank!

GESAMTWERTUNG                 42 von 100 Prozent