StarCraft II: Heart of the Swarm | PC

Heart of the Swarm ist ein StarCraft II Add-On von Blizzard Entertainment.

StarCraft II: Heart of the Swarm

StarCraft II: Heart of the Swarm: Offizielle Produktbeschreibung

Auf Tarsonis wurde Sarah Kerrigan von ihren Verbündeten verraten und zum Sterben zurückgelassen, von denen, denen sie am meisten vertraute. Doch sie überlebte und wurde vom grauenerrenden Zerg Overmind verdorben. Als Königin der Klingen kontrollierte sie den unersättlichen Zergschwarm auf einem Feldzug der Rache und der Vergeltung, dessen Opfer in die Milliarden gingen. Nun, entzogen von ihrer Macht und endlich frei vom Einfluss durch die Zerg, was ist geblieben von der Frau, die einst Sarah Kerrigan war? Kann ihre menschliche Seite wieder zum Vorschein kommen… oder liegt ihr wahres Schicksal für immer tief verborgen im Herzen des Schwarms?

Handlung

Die Königin der Klingen ist verschwunden. Auf dem höllischen Planeten Char hatte Jim Raynor ein uraltes Xel’Naga-Artefakt in dem verzweifelten Versuch eingesetzt, den Zerg-Schwarm daran zu hindern, den Koprulu-Sektor zu überrennen – und das Artefakt führte Kerrigan wieder zurück zu ihrer ursprünglichen, menschlichen Form. Ohne ihre Königin, um den Schwarm zu leiten und zu einen, zerbrach dieser in mehrere Bruten, die über den ganzen Koprulu-Sektor verteilt sind. Eine der größten Bedrohungen der Galaxie wurde neutralisiert … so scheint es zumindest.

Sarah Kerrigan ist auf freiem Fuß. Selbst ohne die schrecklichen Kräfte der Königin der Klingen oder den Schwarm unter ihrem Kommando ist der ehemalige Ghost kein Gegner, den man auf die leichte Schulter nehmen sollte. Doch wenn das Artefakt sie wirklich befreit hat, warum sucht Kerrigan dann die im Koprulu-Sektor verstreuten Zerg-Bruten auf? Was geschah mit Jim Raynor? Verfolgt Kerrigan noch immer ihr Streben nach Rache oder hat ihre Transformation Kerrigan ein neues, anderes Ziel offenbart? Wer ist Sarah Kerrigan?

Starkes Add-On

Härter, besser, schneller, stärker: Der Schwarm hört nie auf, sich weiterzuentwickeln, und in Heart of the Swarm könnt ihr selbst über die Evolution der Zerg entscheiden. Zwischen den Missionen habt ihr die Chance, eure verschiedenen Zerg-Arten mutieren zu lassen. Wenn ihr genug Mutationen für eine Art freischaltet, könnt ihr diese Art zu einer von zwei unterschiedlichen Gattungen weiterentwickeln. Beispielsweise könnte eine Zergling-Gattung die Fähigkeit entwickeln, mehr Zerglinge aus demselben Ei schlüpfen zu lassen, eine andere könnte zu ihren Gegnern springen, um schneller in Nahkampfreichweite zu gelangen.

Nachgebloggt.de Fazit

Die knappen 2 Jahre des Wartens haben sich gelohnt, denn dieses Add-On knüpft da an wo StarCraft II aufgehört hat und ist dabei sogar noch spannender. Die Singleplayer Missionen sind so schön cineatisch inszeniert, dass man fast das Gefühl hat einen Film zu schauen. Um die Beste Spielerfahrung zu erleben würde ich vorschlagen das Hauptspiel noch einmal zu spielen, denn 2 Jahre sind doch sehr lang und vieles ist wieder vergessen.

Jetzt bei Amazon bestellen um die Autoren damit zu unterstützen! Vielen Dank!

GESAMTWERTUNG           96 von 100 Prozent

Der Anfang

[vsw id=“gYCKQ1kmcIM“ source=“youtube“ width=“610″ height=“343″ autoplay=“yes“]