Die Mülldesignerin: Wie Katell Gélébart die Welt verändert | Buch

Die Mülldesignerin: Wie Katell Gélébart die Welt verändert  ist ein Buch von Christine Eichel.

Die Mülldesignerin: Wie Katell Gélébart die Welt verändert

Die Mülldesignerin: Offizielle Produktbeschreibung

Mit Kreativität die Welt verändern für die Ökodesignerin Katell Gélébart ist das mehr als nur ein Appell. Sie entwirft Mode und Möbel aus Materialien, die aus dem Müll kommen. Plastikfolien, Röntgenbilder, alte Postsäcke unter ihren Händen verwandelt sich das scheinbar Wertlose in fantasievolle und nachhaltige Kreationen. Ganz im Sinne ihrer von Mahatma Gandhi übernommenen Philosophie: »Sei die Veränderung, die du dir von der Welt wünschst.« Die Wegwerfgesellschaft hat ihren Zenit überschritten, jetzt beginnt die Ära der Nachhaltigkeit. Für die Französin Katell Gélébart war sie bereits angebrochen, als sie erkannte: »Abfall hat ein kreatives Potenzial.« Ihre ungewöhnlichen Kreationen aus Tierfuttertüten, Tetrapaks und weggeworfenen Jalousien sind ebenso schön wie überraschend: farbenfrohe und höchst originelle Kleider, Handtaschen und Möbel. In Indien lebte sie lange in einem Meditationszentrum, wo sie Dekorationen und Kostüme für Feste entwarf. Heute reist sie als moderne Nomadin durch die Welt. Immer hält sie dabei Ausschau nach verwertbaren Materialien und versucht, neue soziale Netzwerke aufzubauen. Ein Buch über eine spirituelle Ausnahmekünstlerin, die sich aktiv für die Erschaffung einer neuen Erde engagiert.

Nachgebloggt.de Fazit

Ich bin geteilter Meinung. Einerseits denkt man beim Lesen sofort „Hey, coole Ideen, das bau ich mir auch“ andererseits hätte ich ein Problem damit mit irgendwelchen Firmenaufschriften als Werbeträger rumzurennen, so schön wie die Idee auch ist aus Müll etwas zu bauen. Gut, es ist nicht auf allem ein Logo drauf, was auch gut ist, denn so ist in der Tat die ein oder andere Idee dabei, was man sich selbst mal bauen könnte.

Jetzt bei Amazon bestellen um die Autoren damit zu unterstützen! Vielen Dank!

GESAMTWERTUNG              71 von 100 Prozent