COMPUTER BILD 7/2013 ab jetzt im Handel

Die COMPUTER BILD 7/2013 ist ab sofort für nur 3,90 Euro im Handel. 

COMPUTER BILD 7/2013 ab jetzt im Handel

in der neuen Ausgabe der COMPUTER BILD erwartet Sie erneut eine interessante Mischung aus der Welt der Informationstechnik. In Hardware- und Software-Tests stellt COMPUTER BILD aktuelle Produkte auf den Prüfstand und bewertet sie kritisch. Ratgeber und Kurse erklären exakt, wie Sie Programme und Geräte optimal nutzen. Wie gut frisch auf den Markt gekommene Mobiltelefone sind oder wie Geräte untereinander Verbindung aufnehmen, erfahren Sie in der Rubrik Telekommunikation.  Was tut sich auf dem Spielemarkt? Welche Produkte aus der Audio-, Video- und Foto-Branche wecken Begehrlichkeiten? Antworten auf diese Fragen finden Sie in COMPUTER BILD.

Pakt der Wölfe

Im vorrevolutionären Frankreich Ludwig XV. terrorisiert eine mysteriöse Bestie das Gevaudon, eine entlegene Provinz des Königreiches. Zu ihren Opfern zählen hauptsächlich Frauen und Kinder. Nachdem die lokalen Authoritäten das Biest trotz des Einsatzes als Frauen kostümierter Landsknechtsfiguren nicht einmal sichten können, befasst der Souverän den jungen Adeligen Grégoire de Fronsac — gespielt von Samuel Le Bihan — und dessen indianischen Freund Mani — gespielt von Mark Dacascos — mit dem selbst die französische Kapitale beunruhigenden Fall. Doch weder der charismatische Fronsac noch sein geheimnisvoller Begleiter können ahnen, welcher Bestie sie am Ende wirklich gegenüberstehen werden.

Fazit

Das Gesamtpaket dieser Ausgabe ist wieder einmal mehr als nur stimmig. Ich als Filmfan war natürlich sehr gespannt, was sich hinter Pakt der Wölfe verbirgt, klingt ja einerseits interessant, andererseits ist der Film von Ascot Elite. Auf Letztere bin ich ja nicht so gut zu sprechen, weil die dortigen Presseverantwortlichen unfreundlich und ignorant sind. Aber das wäre eine andere Geschichte. Der Film ist okay, wenn man sich für diese Geschichte und die Zeit interessiert. Wesentlich besser war eine der vier Folgen von Don Blech und der goldene Junker der Augsburger Puppenkiste, was mich an längst vergangene Tage erinnert hat.

Natürlich ist die DVD zu jeder Ausgabe ein Highlight aber auch das Heft hat es natürlich in sich. Besonders gut fand ich den Test zu den großen Monitoren. Ich habe übrigens den Platz 7 von 8, der auch sehr gut abgeschnitten hat und bin gerade dabei mir zu überlegen mir noch einen weiteren zu besorgen, da ich hier ansonsten noch mit 2 kleinen Monitoren arbeite. Insgesamt habe ich hier drei. Den großen 24 Zöller und zwei kleine 19 Zöller, die ich ersetzt haben, möchte durch Große. Der Test hat meine Entscheidung vereinfacht.

Ansonsten ist es wie in jeder Ausgabe. Man wird aktualisiert sag ich immer gerne. Alles, was so im Bereich Technik wichtig ist, findet hier Erwähnung und man bekommt eine sehr schöne Übersicht aller Neuigkeiten.

Die COMPUTER BILD 6/2013 ist ab sofort für nur 3,90 Euro im Handel.