Captain America | DVD

Captain America: Es ist 1944. Steve Rogers kann es nicht fassen: Er hat den Eignungstest zur Aufnahme in die Army nicht bestanden.

Hierbei handelt es sich um die Verfilmung von Captain America aus dem Jahr 1990, es ist nicht die ganz neue Verfilmung.

  • Darsteller: Matt Salinger, Kim Gillingham, Scott Paulin
  • Regisseur(e): Albert Pyun
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Ascot Elite Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 20. November 2012
  • Produktionsjahr: 1990
  • Spieldauer: 97 Minuten 
GESAMTWERTUNG    82%

Captain America

Captain America

Es ist 1944. Steve Rogers kann es nicht fassen: Er hat den Eignungstest zur Aufnahme in die Army nicht bestanden. Aus Verzweiflung meldet sich Steve freiwillig für das Experiment „Operation Re-Birth“. Durch die Verabreichung eines Serums werden seine Kräfte verhundertfacht und „CAPTAIN AMERICA“ ist geboren! Sein Auftrag lautet ganz simpel: Die „tödlichen Raketen“ zerstören. Doch womit er nicht gerechnet hat, ist sein nahezu unschlagbarer Widersacher „The Red Skull“. Und gegen diesen Gegner muss er sich auch behaupten, als er Jahre später die Entführung des amerikanischen Präsidenten verhindern soll…

DVD Extras

Neben Trailern bekommst Du als Extras auch ein Wendecover im Retro-Design ohne FSK-Logo.

Fazit

Wichtig ist, dass es sich hier um den Film aus 1990 handelt und nicht um die neue Verfilmung, ich wäre da fast durcheinander gekommen. Mittlerweile schon über 20 Jahre alt ist der Film aber dennoch deswegen nicht schlecht nur die Story ist hier- und da etwas schleppend, weil Captain America seinem Widersacher in die Zukunft folgt, sozusagen aber ich will Dir da nicht zu viel verraten. Er muss mit der Zeit klarkommen und hier ist der Film leider etwas emotionsarm, ich hätte mir den durchaus ernsthafter und emotionsgeladener gewünscht, Szenen dafür hat es genug gegeben. Wer Fan von Captain America ist, sollte sich diesen Film auf jeden Fall mal anschauen es lohnt sich einmal eine andere Interpretation zu schauen.

Trailer

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de