Die Wormworld Saga 01 | Buch

Die Wormworld Saga 01

Als er die Sommerferien bei seiner Großmutter auf dem Land verbringt, entdeckt er auf dem Dachboden ein eigenartiges Bild, das sich als das Tor zu der geheimnisvollen Wurmwelt erweist

  • Gebundene Ausgabe: 128 Seiten
  • Verlag: Tokyopop; Auflage: 1 (4. Oktober 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3842005288 
GESAMTWERTUNG  100%

the-wormworld-saga-01

Die Wormworld Saga 01

Im Tokyopop-Verlag aus Hamburg erscheint zur Buchmesse die Buchausgabe von „Wormworld Saga“ von Daniel Lieske, einem der ersten und sicherlich erfolgreichsten Web-Comics aus Deutschland, mit über 1. Million Lesern weltweit und einer App, die sich knapp 200.000 verkauft hat. Daniel war vor dem Hype von „Wormworld“ Designer für die deutsche Gameindustrie und hat u.a. an „Sacred II“ und „Der Patrizier IV“ mitgemacht. Dann hat er sich als Comickünstler und Digital Publisher selbstständig gemacht. Das ist vielleicht auch mit am spannendsten an „Wormworld“: Dass Daniel abseits des üblichen Verlagssystems zu einem der meist gelesenen Comiczeichner Deutschlands geworden ist und mittlerweile ein kleines „Wormworld“-Imperium mit Apps, Merchandise, Game-Adaption und evtl. sogar Film verwaltet …

„Wormworld Saga“ ist eine Art „Alice im Wunderland“/“Der Kleine Hobbit“ im Adventure-Game-Look. Der Clou ist, dass er ohne Panels als eine Art Endlos-Digital-Comic funktioniert. Den kompletten Comic kannst du hier lesen: http://www.wormworldsaga.com/

Fazit

Ich bin wirklich begeistert von diesem Buch bzw. diesem Comic, dass ich leider selbst erst die Tage zum ersten Mal entdeckt habe. Ich bin von der Webseite so begeistert, dass man die Kapitel einfach runterscrollen kann, tolle neue Art einen Comic zu lesen. Ganz neu nun auch das Buch mit den ersten Kapiteln dazu, dass für mich noch ein bisschen besser ist als die Webseite, weil ich noch so der altmodische Typ bin, der Comics doch lieber in Heft bzw. Buchform liest und gerne was in der Hand hat. Das wirklich besondere sind hier die liebevollen Zeichnungen, die so süß sind, ich kann es kaum beschreiben. Die Geschichte ist auch hochspannend und absolut niedlich, dass ich mir vorstellen, könnte hier entwickelt sich etwas sehr Großes. Ich dachte direkt daran, wie geil ein Animationsfilm doch wäre, vielleicht gibt es einen solchen ja bald? Schau Dir einfach mal den Comic und das Buch an, es lohnt sich.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de