Das Wunder von Wolbeck – Der Tatort aus Münster | TV Tipp

Das Wunder von Wolbeck – Der Tatort aus Münster 25.11.2012 20:15 Uhr, Das Erste.

ARD/WDR TATORT: DAS WUNDER VON WOLBECK, Regie: Matthias Tiefenbacher, Buch: Wolfgang Stauch, am Sonntag (25.11.12) um 20:15 Uhr im ERSTEN. Ihr Verhältnis ist nicht frei von Spannungen. Es geht um 120 Euro Spielschulden, die der Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan Josef Liefers, r) bei Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) hat: Die beiden haben Schach gespielt...

Das Wunder von Wolbeck

Kommissar Thiel und Prof. Boerne ermitteln dieses Mal im dörflichen Umland von Münster, auf Weiden, in Ställen, bei großen und kleinen Tieren. Auf einem restaurierten Hof bei Wolbeck wird der Heilpraktiker Raffael Lembeck eines Morgens von seiner Frau Stella tot aufgefunden. Das Opfer war offensichtlich in seiner Praxis zu Fall gekom- men und ist dann verblutet, erklärt Prof. Boerne am Tatort. Besonders bei Frauen waren Lembecks alternative Behandlungsmethoden sehr beliebt, sogar aus dem Ausland reisten vermögende Patientinnen an. Gleich auf dem Nachbarhof hingegen, bei der Familie von Bauer Moritz Kintrup, war er nicht immer gern gesehen.
Außerdem sind da noch die drei Krien-Brüder in Wolbeck, die nicht recht herausrücken wollen damit, was sie mit dem Opfer zu tun hatten.

ARD/WDR TATORT: DAS WUNDER VON WOLBECK, Regie: Matthias Tiefenbacher, Buch: Wolfgang Stauch, am Sonntag (25.11.12) um 20:15 Uhr im ERSTEN. Rechtsmediziner Prof. Boerne (Jan Josef Liefers) und seine Assistentin Silke Haller (ChrisTine Urspruch) in Wolbeck.

Fazit

Ich fand diesen Tatort ehrlich gesagt ein wenig übertrieben. Die Konfrontationen von den beiden Protagonisten war bisher immer sehr lustig, doch übertreibt man es hier mit der Comedy ein wenig, wie ich finde. Wenn Boerne  beispielsweise mit einem Ziegenbock in seinem Cabrio fährt, ist das für mich einfach zu unrealistisch, um ein guter Krimi zu sein. Das fand ich nicht okay, wenn ich Tatort schaue möchte, ich das der Fall im Vordergrund steht. Bisher war die Beziehung der beiden und die Comedy in Ordnung aber hier einfach übertrieben. 

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de
Bilder © WDR/Wolfgang Ennenbach