Berliner Filmschätze | DVD

Berliner Filmschätze

Berliner Filmschätze vereint drei höchst unterschiedliche Kapitel der deutschen Hauptstadt: die 30er Jahre, die Zeit unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs und Ostberlin als Hauptstadt der DDR.

  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Polar Film + Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 22. Juni 2011
  • Spieldauer: 66 Minuten 
GESAMTWERTUNG       54%

Berliner Filmschätze

Berliner Filmschätze

Berliner Filmschätze vereint drei höchst unterschiedliche Kapitel der deutschen Hauptstadt: die 30er Jahre, die Zeit unmittelbar nach Ende des Zweiten Weltkriegs und Ostberlin als Hauptstadt der DDR. Tauchen Sie ein in die Vergangenheit und erleben Sie ein Berlin, das es so nicht mehr gibt.

DVD Extras

Als Extra erwartet Dich ein Wendecover ohne FSK-Logo.

Fazit

Als ich mir das Wendecover umdrehte, weil ich ja der totale Filmsammler bin und FSK-Logos hasse, ist mir aufgefallen, dass das Cover auf einer Seite etwas schief geschnitten ist. Sieht man nun nicht auf den ersten Blick, fällt aber beim genauer hinsehen auf. Ich weiß gar nicht, ob das öfters so ist, denn mir ist so etwas noch nie aufgefallen. Nicht dass Du mich falsch verstehst, ich finds nicht schlimm, weil es die Rückseite ist.

Kommen wir zu den drei Filmen, die auf dieser DVD sind. Der Erste geht fast 50 Minuten und ist zwar inhaltlich interessant, es geht da um die Zeit nach 1945 aber die Qualität ist grausam und kaum zu ertragen. Manchmal sogar unkenntlich, sehr schwer anzusehen. Der zweite Film geht 8 Minuten und zeigt Berlin in den 70er Jahren. Das ist ohne Kommentar, in s/w und sieht ganz gut aus, ist also in wesentlich besserer Qualität als der erste Film. Man hört dabei eine sanfte Musik, könnte mir vorstellen, dass gerade Menschen die die Zeit miterlebt haben in Berlin hier ihre große Freude haben werden. Der dritte Film ist aus den 30er Jahren, s/w und geht etwa 14 Minuten. Dort werden ebenso Bilder aus Berlin gezeigt, genauer gesagt aus dem Jahr 1932. Der Sprecher erzählt hier kurz etwas zu verschiedenen Sehenswürdigkeiten. Beispielsweise das Stadtschloss.

Man kann zwei Filme durchaus schauen, diese machen auch sehr viel Spaß und sehen gut aus, schade ist halt, dass der lange Film in einer so schlechten Qualität ist, da muss jeder selbst entscheiden, ob er das kaufen möchte. Die letzten zwei Filme kann ich aber definitiv empfehlen.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de