Alice im Wunderland | Blu-ray Review

Alice im Wunderland: Es war einmal… vor etwa einer Woche, als Judotrainerin Alice Hamilton (Caterina Scorsone) wieder mal Stress mit ihrem Freund Jack (Philip Winchester) hatte. Und das aus gutem Grund: Als Alice zehn Jahre alt war, hat ihr Vater die Familie über Nacht verlassen. Dieses einschneidende Erlebnis hatte zur Folge, dass Alice seither zu keinem Mann mehr Vertrauen fassen kann – auch nicht zu Jack.

Als dieser nun Alice einen Ring schenken möchte, überkommt sie Panik, und schickt ihn fort. Kurz darauf wird Jack wie aus heiterem Himmel von ein paar dunklen Gestalten entführt. Alice nimmt die Verfolgung auf.

  • Darsteller: Kathy BatesTim Curry
  • Regisseur(e): Nick Willing
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Polyband/WVG
  • Erscheinungstermin: 31. August 2012
  • Spieldauer: 178 Minuten
GESAMTWERTUNG 10 Alice im Wunderland | Blu ray Review20 Alice im Wunderland | Blu ray Review30 Alice im Wunderland | Blu ray Review40 Alice im Wunderland | Blu ray Review50 Alice im Wunderland | Blu ray Review60 Alice im Wunderland | Blu ray Review70 Alice im Wunderland | Blu ray Review80 Alice im Wunderland | Blu ray Review0 Alice im Wunderland | Blu ray Review0 Alice im Wunderland | Blu ray Review 81%

000001134461 600x847 Alice im Wunderland | Blu ray Review

Fazit

Mal was anderes. So kurz könnte man es schon fast stehen lassen, denn dieser Film ist wirklich mal was anderes, was Durchgeknalltes, denn hier wird die Story von Alice im Wunderland sehr Science-Fiction lastig gezeigt. Ich weiß auch gar nicht, wie mir das gefallen soll, ich hätte das so einfach nicht erwartet. Insgesamt hat es mir aber dann doch gefallen, auch wenn es „was anderes“ war. Das es mir dann gefallen hat lag wohl auch an den tollen Schauspielern wie Kathy Bates über, die man ja nicht viel sagen muss. Auch sehr gut hat mir Tim Curry gefallen, den ich sehr gerne in den Rollen des Bösewichtes sehe, weil er einfach unverwechselbar aussieht. Die grundsätzliche Story der Geschichte kennt man ja und wer glaubt, das sei nur ein Versuch um auf der Erfolgswelle von dem gleichnamigen Kinofilm zu surfen der irrt sich, denn hier ist nur der Name gleich, alles andere wurde total verschieden umgesetzt und ist auf seine eigene Art eben wirklich gut geworden. Schaut einfach mal rein, viel Spaß beim Gucken.

Trailer

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: