Cosma – Es Hat Alles Seine Zeit | CD Review

COSMA: Mit ES HAT ALLES SEINE ZEIT veröffentlichen COSMA diesen Sommer ihr zweites Studioalbum. Es geht darauf um so ziemlich alles, was Menschen in Zeiten des Überflusses und der Ungewissheit, in Gesellschaft und Einsamkeit und in gestern und heute bewegt.

Das ganze klingt laut, leise, stark und zerbrechlich. Vor allem aber lassen sie keinen Zweifel, dass sie eine Botschaft haben, zu der sie stehen. COSMA machen deutschsprachige Rockmusik endlich wieder spannend und schicken mit ES HAT ALLES SEINE ZEIT 13 neue Lieblingslieder in die Welt.

  • udio CD (31. August 2012)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Phonoton (H’ART)
GESAMTWERTUNG  89%

Cosma - Es Hat Alles Seine Zeit Cover

Es Hat Alles Seine Zeit – Fazit

Wenn Du hier öfters mal mitliest, weißt Du, dass ich mir gerne Musik anhöre, die ich noch nicht kenne. Ich bin immer gerne bereit meinen Horizont zu erweitern, was in diesem Fall wirklich gut war, denn bisher kannte ich Cosmo noch nicht, werde aber wohl zu einem kleinen Fan werden.  Das Album mit seinen 13 Tracks ist richtig gut geworden, habe es auch mittlerweile das dritte Mal am Durchlaufen nacheinander. Lediglich der letzte Track ist nicht so mein Geschmack, alle anderen sind aber wirklich gut. Nicht nur musikalisch ein Knaller, sondern auch die Texte stoßen mal zum Nachdenken an. Es hat alles seine Zeit gefällt mir mit am besten, den Track kannst Du unten im Video hören. Du musst Cosmo auf jeden Fall mal die Chance geben und reinhören, Du wirst Deine Freude an diesen Tracks haben. Bei einigen fühle ich mich übrigens an Heppner erinnert, die Stimme des Sängers klingt hier und da sehr ähnlich. Vielleicht erkennst Du auch eine solche Ähnlichkeit?

Tracklist

  • Es hat alles seine Zeit
  • Milchmädchen
  • Im Moment
  • Kopfkino
  • Kennst du das auch
  • Wutbürger
  • Phantomschmerz
  • Ruhe vor dem Sturm
  • Schnäppchenjägermeister
  • Nachtgedanken
  • Sinnsucht
  • Deus Lo Vult
  • Wie’s dir geht

Es Hat Alles Seine Zeit Musikvideo

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de