Heiter bis Tödlich: Alles Klara – Folgen 1-8 | DVD

Alles Klara:  Klara ist hübsch, schlagfertig und selbstbewusst. Dennoch hat sie ihr Glück bisher weder beruflich noch privat gefunden.

Sie wohnt mit ihrer schwangeren Schwester Sylvia, Schwager Jörg und deren siebenjähriger Tochter Lena unter einem Dach.

  • Darsteller: Wolke Hegenbarth, Felix Eitner, Alexa Maria Surholt
  • Regisseur(e): Jakob Schäuffelen, Andi Niessner
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: KNM Home Entertainment GmbH
  • Erscheinungstermin: 26. Juli 2012
  • Produktionsjahr: 2012
  • Spieldauer: 384 Minuten
GESAMTWERTUNG    71%

Alles Klara: Kurzbeschreibung

Sie wohnt mit ihrer schwangeren Schwester Sylvia, Schwager Jörg und deren siebenjähriger Tochter Lena unter einem Dach. Nach dem Verlust ihres letzten Arbeitsplatzes kommt ihr der Job als Schwangerschaftsvertretung der Abteilungssekretärin im Kommissariat von Paul Kleinert gerade recht. Mit Feuereifer stürzt sich Klara nicht nur auf die Büroarbeit, sondern auch auf die Jagd nach Mördern und Kleinkriminellen. Intuitiv erfasst Klara immer wieder, welche Fährten sie verfolgen muss, um den Verbrechern auf die Spur zu kommen. Schnell macht sie sich mit diesem Gespür für heikle Kriminalfälle als neue Kollegin „undercover“ im Revier einen Namen. …

Alles Klara Wolke Hegenbarth

Über Wolke Hegenbarth

Vielleicht erinnert sich noch jemand an das, was mit dem Interview mit Wolke im letzten Jahr passiert ist? War ja auch kurios, denn ich empfand sie durch ihre Antworten als sehr unfreundlich. Auch einigen Lesern ist das aufgefallen und diese hatten sich entsprechend in den Kommentaren geäußert. Der Agentur von Wolke ist das wohl auch aufgefallen, denn man bat mich daraufhin das Interview wieder zu entfernen, was schade war, aber auf jeden Fall trenne ich das mit der Arbeit des Künstlers und habe mir deswegen auch gerne einige Folgen dieser Serie angeschaut.

Wolke Hegenbarth Klara

Die Serie

Die DVD-Box sieht gut im Schrank aus, schön Dick, ich mag solche Serien. Leider Ists nicht die komplette Serie, sondern nur die ersten Folgen. Auch der Anfang war jetzt nicht so toll, denn da wurden direkt einige Szenen gezeigt, sah aus wie ein BestOf, was mich total gesponsert hat, denn ich kannte die Serie vorher noch nicht. Das war ein wenig so als würde man in einem Buch ausschnittsweise aus der Mitte und Ende lesen und dann vorne anfangen. Die Charaktere wurden in der ersten Folge relativ witzig eingeführt, die Serie ist also wenig ernst und eher eine spaßige Parodie auf CSI und Co. zu sehen, was ich nicht schlecht finde. Mir haben die ersten Folgen gut gefallen, auch Wolke kam echt locker rüber und es sah so aus, als wenn sie großen Spaß an den Szenen gehabt haben muss. Insgesamt kann ich die Serie weiterempfehlen. Es ist grob gesagt ein wenig so wie der Bulle von Tölz, nur mit etwas spaßiger und weniger ernsthaft. Wer solche Serien mag, wird seinen Spaß hier wohl haben.

DVD Trailer

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de
Bilder © ARD/Marion von der Mehden