ROCCAT: Kone+ Gaming-Maus im Test

ROCCAT Kone[+] ist die Weiterentwicklung der preisgekrönten Kone Gaming Mouse mit deutlich mehr Leistung unter der Haube sowie wertvollen Detail-Verbesserungen am Gehäuse plus Easy-Shift[+]™ Button. Der 6000 dpi Pro-Aim Lasersensor bietet in Verbindung mit 10,5 Megapixel Auflösung und 1000 Hz Abfragerate höchste Präzision und überträgt selbst blitzschnelle Mausbewegungen mit bis zu 30 G Beschleunigung und Geschwindigkeiten bis 200 ips (5,08 m/s) verlustfrei und ohne Verzögerung. Mit integrierter TDCU wird der Sensor exakt auf das jeweilige Mauspad eingestellt, was fühlbar das Tracking verbessert und das Pick-Up-Flight-Syndrom reduziert. Auf 576 KB Onboard-Memory der Maus sind jetzt bis zu 5 Profile inkl. Makros speicherbar. Der Treiber liefert Sound-Feedback für dpi-Switch etc., gesprochen von der original ROCCAT Voice und viele vorgefertigte Makro-Presets. Das beliebte Hybrid Shape wurde im Detail verbessert. So wurden z.B. die Tasten über und unter dem Mausrad vergrößert bzw. durch einen Kippschalter ersetzt. Das 4D-Mausrad besteht aus extrem belastbarem Metall. 

Mit dem EasyShift[+] Button lässt sich eine zweite Funktion auf die 10 programmierbaren Tasten und Mausrad legen. So kann der Spieler direkt auf bis zu 22 Funktionen zugreifen. Nachwievor lässt das vielgelobte Multicolor Lichtsystem die Kone[+] in bis zu vier Farben gleichzeitig erstrahlen; die Farben können wechseln, rotieren – der freien Gestaltung sind fast keine Grenzen gesetzt. 4 Gewichte können die Maus bis zu 20 g schwerer werden lassen.

GESAMTWERTUNG   90%


ROCCAT-Kone[+]_front-left

ROCCAT Kone[+]: Technische Daten

  • Pro-Aim Laser Sensor R2 mit bis zu 6000 dpi
  • 1000Hz polling rate
  • 1 ms Reaktionszeit
  • 11750 fps, 10.5Megapixel
  • 30G Beschleunigung
  • 3.8-5 m/s (150-200ips)
  • 16-bit Data-Channel
  • Tracking & Distance Control Unit
  • 72MHz TurboCore processor
  • 576 kB interner Speicher
  • 2 m USB-Kabel

ROCCAT-Kone[+]_side

Was ist dabei?

  • ROCCAT™ Kone[+] Max Customization Gaming Mouse
  • Gewichtssystem mit 4 Gewichten
  • ROCCAT ID Card
  • Quick Install Guide

Das Design

Als ich die Maus ausgepackt habe, hatte ich auch wieder diesen „WOW“-Effekt, kennst Du das? Wenn Dir etwas optisch richtig gut gefällt? Die Kone+ ist eine Maus, die ergonomisch für Rechtshänder angepasst wurde. Außerdem sehr positiv, dass die Maus die komplette Hand ausfüllt. Da hatte ich bisher immer Mäuse, die entweder unbequem saßen oder zu klein waren. Ich hatte auch schon eine die zu groß war, das war ebenfalls sehr negativ. Die Kone+ aber passt genau in meine Hand, ich hatte das Gefühl das ROCCAT die Maus nur für mich gemacht hat. Die Maus ist so wirklich robust. Zunächst war sie etwas leicht beim ersten Probieren, dann sind mir aber die kleinen 5g Gewichte aufgefallen, die man im hinteren Körper der Maus platzieren kann, so wird die Maus nochmal schwerer, wirkt noch robuster und liegt wirklich sehr gut auf der Mausmatte. Das Mausrad gefällt mir auch super, ja es sind so Kleinigkeiten, die mir auffallen, weil das für mich eben wichtig ist, ein Mausrad zu haben das klackert.

ROCCAT-Kone[+]_bottom-perspective_sensor ROCCAT-Kone[+]_side_weight ROCCAT-Kone[+]_top ROCCAT-Kone[+]_top_multicolor

Dass nach jedem Scrollschritt ein wenig einrastet, dass ich spüre, dass ich scrolle. Meine letzte Maus hatte das nicht, da ging es ganz weich, aber mal ehrlich, wer will das? Die Maus muss Geräusche machen, man muss sie spüren. In angenehmer Höhe liegen die Daumentasten, für Vor- und zurück. Da muss ich erwähnen, dass die Daumenmulde hier sehr schon angepasst ist und genau richtig daherkommt. Als kleiner Nachteil fällt mir hier auf, dass diese glatte Oberfläche die die Maus umgibt auch in der Daumenmulde ist, ich rutsche da also etwas hin- und her, was mir nicht ganz so gut gefällt, da hätte ich es mir strukturierter wie bei der Savu gewünscht. Ansonsten ist die Maus optisch natürlich der Hammer mit ihren beiden Farbschlitzen, sehr beeindruckend im Dunkeln.

Die Software

Genau wie die Tastatur Isku von ROCCAT kannst Du bei der Maus Kone+ jeden pipapo konfigurieren. Die dpi natürlich, wobei diese kannst, Du auch an der Maus direkt einstellen und bekommst die aktuelle dpi Zahl über die Boxen von einer wunderbaren dunklen ROCCAT-Stimme angesagt. Beim ersten Mal hatte ich mich ein wenig erschrocken. Du kannst die Maus dann unterschiedlich konfigurieren, je nachdem wofür und wie du die Maus gebrauchst. Insgesamt hast Du dann 5 Profile zur Verfügung, das heißt, Du musste sie nicht jedes Mal umstellen, wenn Du etwas Bestimmtes vorhast. Das Coolste ist aber die Einstellung der Farben. Inwiefern das einen großen Sinn ergibt, sei mal dahingestellt, es macht aber massig Spaß, diese Farbschlitze zu konfigurieren, weil man hier einen großen Spielraum hat, alle möglichen Farben zu probieren. Es sieht außerdem verdammt cool aus, wenn es dunkel ist und an der Maus zwei rote schlitze funken. Das Auge spielt halt mit, wie der Gamer weiß. Aber Spaß beiseite, was ich echt nützlich finde, sind zb. Einstellungen wie die Stabilitätskontrolle des Mauszeigers, das macht diese Maus wirklich erst zur Gamer-Maus. Ich als alter Mohaa-Camper weiß diese Funktion natürlich zu schätzen.

ROCCAT-Kone[+]_weight

Fazit

Wie schon beim Design erwähnt, rutsche ich mit dem Daumen nicht wirklich hin-und her er fühlt sich nur nicht fest an, das ist der einzige kleine Kritikpunkt an dieser Maus nach einigen Tagen testen. Ansonsten ist die Maus wirklich perfekt und liegt super in der Hand. Wie auch angesprochen haben mir die kleinen Gewichte am besten gefallen, das habe ich bei noch keiner Maus gesehen und war wirklich positiv überrascht. Ich finde die Maus für das, was sie kann, preislich gesehen auch ziemlich billig. Ich hatte mich beim Testen der Funktionen echt gefragt, wo der Nachteil liegt und warum ein Stück so geile Technik so günstig ist. Es ist einfach so, ich kann Dir hier eine sehr gute Gamer-Maus empfehlen, an der Du deine Freude haben wirst.