Kölner Tatort: Fette Hunde „Heimkehr aus dem Hindukusch“

Kölner Tatort: Fette Hunde: Nach einer Heimkehrparty für den auf Afghanistan zurückgekehrten Mann ihrer Ex-Kollegin Lissy werden Ballauf und Schenk zum Tatort gerufen.

Kölner Tatort: Fette Hunde am 02.09.2012 um 20:15 Uhr im Ersten

Im Bunker eines alten Truppenübungsplatzes wurde die übel zugerichtete Leiche eines jungen Mannes gefunden. Schnell ist seine Identität ermittelt: Laut der Frankfurter Flughafenaufsicht war Milad Rahimi zusammen mit seiner Schwester Amina erst vor zwei Tagen aus Afghanistan in Deutschland eingereist.

  • Länge: 90 Minuten
  • Kamera: Johann Feindt
  • Buch: André Georgi
  • Regie: Andreas Kleinert
GESAMTWERTUNG  89%

Bezahlt wurde Aminas Flug von der Stiftung „Pro-Afghanistan“. Doch offensichtlich waren die beiden hier als Bodypacker im Einsatz. Die Kommissare wissen, dass sie jetzt keine Zeit verlieren dürfen: Mit den Drogen im Körper ist Amina Rahimi in großer Lebensgefahr. Gerade mit dem Flugzeug aus Afghanistan eingetroffen ist auch Lissys Mann Sebastian Brandt (Roeland Wiesnekker), der für die Bundeswehr als Dolmetscher arbeitet. Offensichtlich hat der Einsatz am Hindukusch bei dem sonst so lebenslustigen Familienvater aber tiefe Spuren hinterlassen. Bei seinen Kameraden Thomas Klages (Godehard Giese) und Matthias Jahn (Wanja Mues) scheint er sich sicherer zu fühlen als im Kreis seiner Familie. Doch dann machen Ballauf und Schenk eine überraschende Entdeckung. Kurz vor seinem Tod hat das Mordopfer versucht, Thomas Klages auf dem Handy anzurufen …

Kölner Tatort: Fette Hunde Fazit

Nach einigen schwächeren Tatorten wieder einmal ein richtig gelungener. Alles drehte sich um den Afghanistan-Heimkehrer Sebastian, gespielt von Roeland Wiesnekker. Roeland ist wohl den meisten noch bekannt aus Dr. Psycho, dort hat er einen Säufer gespielt und ich war gespannt, ob er diese Rolle hier so schafft, dass ich seine Rolle in Dr. Psycho vergesse. Kurz gesagt: Ja er hat es geschafft, er hat seine große Qualität als Schauspieler gezeigt, von der ich gerade absolut begeistert bin. Er hat auch ganz ehrlich gesagt die beiden Kommissare an die Wand gespielt. Einer der besten Tatorte mit eine der besten Geschichten seit langer Zeit, den Du auf jeden Fall sehen musst.

Scenen aus dem Tatort

 

  © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de
Bilder © WDR/Erik Lee Steingroever