Interview mit der Moderatorin Sandra Thier „Skandale sind für Promis gut fürs Geschäft“

 

Quelle RTL II/Frank Dicks

Sandra Thier ist eine österreichische Moderatorin, die durch ihre Moderation der RTL2 News bekannt wurde.

Liebe LeserInnen,

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

Quelle RTL II/Frank Dicks

Wenn man sich Deine Karriere so im Verlauf ansieht, sieht man, dass Du eigentlich scheinbar immer das Ziel gehabt haben muss irgendwo als Redakteurin, Moderatorin zu arbeiten, wann war Dir der Berufswunsch eigentlich klar, gab es da einen bestimmten Moment?

So mit 16, 17 Jahren war mir das klar, dass ich Moderatorin werden wollte. Als ich gemodelt habe und die Event Moderatoren auf Modeschauen kennenlernte und sah wie die arbeiten, wußte ich: das kann ich auch. Mit 20 habe ich dann meine erste TV Sendung im ORF moderiert. Das war eine Brieflosshow, die aber nicht ausgestrahlt wurde. Das hat Spaß gemacht. Ich fragte damals den Chef und der sagte klar, mach einfach die Probemoderationen. Es gab keinen Text, nur einen Ablauf und dann wurde ich verkabelt und los gings. Ich hatte keine Ahnung und hab einfach aus dem Bauch heraus gehandelt. Danach gabs Applaus und ich wußte, dass es das ist, was ich machen möchte.

 

Seit 2005 arbeitest Du in Deutschland bei u.a. für RTL2. Wie war der Anfang für Dich? War es sehr schwer und der Unterschied zum österreichischen Fernsehen sehr groß?

In Österreich kam erst 2003 Privat TV, wo ich als News Anchor begonnen habe. In Deutschland gibt es das duale System seit über 20 Jahren. Ganz klar, dass die Leute hier im Privat TV mehr Erfahrung haben. Ich war total glücklich bei den Besten der Besten mich weiter entwickeln zu dürfen. RTL ist der Marktführer und die RTL II News sitzen auch da. Es ist mir bis heute eine Ehre, mit so Top Leuten zusammenzusarbeiten. Egal, ob im Studio oder in der Redaktion. Egal ob Maske oder Styling. Ich habe wahnsinnig viel gelernt und bin dankbar dafür.

Quelle RTL II/Frank Dicks

 

Wie oft kommst Du bei Deiner vielen Arbeit wieder zurück nach Österreich? Ist das nicht gerade für Freunde und Familie auch anstrengend?

Beruflich werde ich als Eventmoderatorin in Österreich gebucht so wie jetzt zur Eröffnung der Salzburger Festspiele. Ansonsten bin ich nur PRIVAT in meiner Heimat. Meine Familie ist in der Steiermark, meine besten Freunde in Wien, wei ich da 8 Jahre lang gelebt habe. Aber ich habe extra eine große Wohnung mit Gästezimmern in Köln, weil ich oft besucht werde.

 

Du moderierst auch immer wieder Star- und Boulevard-Magazine bei denen Du von Prominenten berichtest. Wie ist eine solche Situation wie diese für Dich, mal auf der anderen Seite zu stehen, auch ein „Promi“ zu sein?

Sagen wir mal so ich stelle lieber Fragen.

 

Und wie viel zeit verbringst Du damit dich über die vielen Promis auf dem laufenden zu halten?

Ich lese sehr viel bin ständig im Netz. Egal ob Politik, Wirtschaft, Leute oder Sport. Morgens nach dem Aufstehen und Abends vor dem Schlafen gehen werden nochmals die Schlagzeilen gecheckt!

Quelle RTL II/Frank Dicks

 

Ist es für Dich persönlich eigentlich nicht auch oft nervig die meiste Zeit über schlechte Dinge der Promis zu berichten? Ich selbst sehe das bei zb. „PromiPortalen“ aller Art, die immer nur negative Nachrichten bringen, will der Leser / Zuseher das so? Will der Mensch immer das schlechte im Menschen sehen? Was meinst Du, warum ist dem so?

Naja bei Promis ist es anders gelagert. Auch negative Schlagzeilen bringen die weiter. Zum Beispiel wurde Paris Hilton wegen eines Pornos berühmt und Kate Moss bekam nach dem Kokain Skandal noch mehr Aufträge und Millionen. Ich würde tippen, wenn sowas bei einem normalen Menschen passiert, würde der weg vom Fenster sein. Bei Promis reden die Leute drüber, und das ist gut fürs Geschäft. Und bei Rockstars erwartet man sich ja so Skandale.

 

Bei den RTL2 News kann man Dich ja jeden Abend sehen, wie sieht dein Arbeitstag eigentlich aus, das ist sicher einiges mehr als nur vor einer grünen Wand zu stehen und Text vorzulesen oder? Erklär das gerne mal unseren Lesern, wie so ein Tag bei Dir aussieht.

Morgens check ich die Quoten und les schon mal einige Online Seiten. Dann geh ich meistens Einkaufen oder ins Fitness Studio. Um elf oder halb zwölf sind wir schon in der Redaktion und durchforsten die Nachrichtenlage. Jeder im Team bereitet sich auf die Konferenz vor: Ausland, Inland und ich noch die Pominews. Dann um 12.30 haben wir Konferenz, wo die Sendung gebaut wird. Die Themen werden an einzelne Redakteure vergeben, ich lese mich überall ein und schreib meine Texte. Ausserdem betreue ich die Praktikanten. Um halb sieben geh ich ins Styling und Maske. Und um halb acht ins Studio. Bis kurz vor Sendung kann sich noch alles ändern, wenn etwas aktuelles passiert wie ein Terroranschlag. Auch noch während der Sendung bin ich immer gewappnet dass was passiert. Nach der Sendung ist noch die Schlußkonferenz und dann ist Feierabend.

Quelle RTL II/Frank Dicks

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant? Wo kann man Dich noch sehen, welche Projekte hast Du noch über die Du was erzählen möchtest?

Ich arbeite jeden Tag und habe derzeit 3 TV Formate: die RTL II NEWS, RTL II Spezial das Magazin (Dienstag 22 uhr) und Sandra Thier unterwegs (Reportageformat, wir planen gerade Ghana und Burundi) Nebenbei bin ich noch als UNICEF Patin tätig. Bin voll ausgelastet:-)

 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Ja. Nachdem ich in vielen Krisengebieten war und vieles gesehen habe, kann ich nur sagen, dass wir jeden Tag geniessen sollten. Denn auch wenn wir denken, dass es jetzt nicht so gut läuft, haben wir wenigstens Wasser, etwas Brot und ein Dach über dem Kopf. Wir sollten auf unsere Mitmenschen mehr Acht geben und den Nachbarn mal freundlicher grüßen.

Quelle RTL II/Frank Dicks

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Nicht in einer Sauna sitzen würde ich mit ….das gibt es nicht. Denn als Journalistin würde ich mich auch gerne mit Assad unterhalten und ihn fragen, ob er kein schlechtes Gewissen hat, sein eigenes Volk und vor allem Kinder abschlachten zu lassen. 

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: