Interview mit dem Schauspieler Rocco Stark „Liebe kann man nicht einfach abstellen“

 

Rocco Stark ist ein deutscher Schauspieler und Sänger. Aufmerksamkeit errang er mit seiner Teilnahme am RTL Dschungelcamp 2012.

Liebe LeserInnen,

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

Copyright: Martin Becker www.martin-becker-foto.de

 

Bist du eigentlich im Nachhinein froh darüber, im Dschungelcamp gewesen zu sein?

Ich bin sehr froh im Camp gewesen zu sein, es war ne tolle Erfahrung und hat viel Spaß gemacht. Außerdem hab ich da ja auch Kim kennengelernt!

 

Welche Momente sind dir besonders in Erinnerung geblieben?

Die Momente abends am Feuer und mit Kim natürlich! Im Nachhinein war das schon sehr bilderbuchmäßig wie wir uns begegnet sind, spannendes Bilderbuch allerdings!

Copyright: Martin Becker www.martin-becker-foto.de

 

Du fährst zur Zeit zweigleisig. Was macht dir mehr Spaß, singen oder die Schauspielerei?

Mir gefällt beides sehr gut und da ich ja bei „Hand aufs Herz“, einer Musiksoap, angefangen hab, ist selbstverständlich beides bei mir verwurzelt!

 

Du arbeitest seit einiger Zeit an deinem erstem Album. Kannst du schon sagen, wann es veröffentlicht wird?

Mein Album wird im Herbst kommen, da freu ich mich schon sehr darauf!

Copyright: Martin Becker www.martin-becker-foto.de

 

In „Verbotene Liebe“ hast Du jetzt mitgespielt, wie war die Erfahrung für Dich? Könntest Du Dir vorstellen wieder fest in eine Soap einzusteigen?

Ich bin es ja gewohnt. Dadurch, dass ich bei „Hand aufs Herz“ eine der Hauptrollen hatte, ist das für mich absolute Routine!

 

Was schaust Du selbst am liebsten im Fernsehen?

Ich gucke kaum fern. Dokumentationen guck ich aber sehr gerne oder Comic Verfilmungen!

Copyright: Martin Becker www.martin-becker-foto.de

 

Was ich mich immer gefragt habe, kannst Du als Schauspieler Deine eigenen Filme sehen? Oder die Deiner Familie? Sieht man sich bzw. die Familie dann als Schauspieler oder bekommt man das nicht weg?

Naja, da ich ja auch immer auch ein Stück Rocco mit ins Spiel bringe, ist es 50/50. Es gab schon ein paar Szenen im Rollstuhl, bei denen meine Familie sehr geweint hat, weil ich geweint habe!

 

In den letzten Tagen war ja in den Medien zu lesen, dass Du und Kim sich getrennt haben, wie geht es mit Dir und Kim jetzt weiter. Siehst Du da noch eine Chance?

Naja was heißt Chance. Ich liebe sie und das kann man ja nicht einfach abstellen. Mehr möchte ich dazu nicht sagen im Moment!

Copyright: Martin Becker www.martin-becker-foto.de

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant? Wo kann man Dich als nächstes sehen?

Geplant ist viel! Am 22., wenn „Verbotene Liebe“ läuft, ist auch die Premiere vom Piraten Open Air in Grevesmühlen an der Ostsee, wo ich eine der Hauptrollen spiele: Captain Jack Rackham bis zum 8. September! Und im Fernsehen wird man mich demnächst bei Soko Stuttgart sehen. Hab ich im Mai abgedreht! Aber auch zwei Projekte fürs TV, die noch ausgearbeitet werden, sind da im Gespräch.

 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Wenn ihr Infos haben oder auf dem Laufenden bleiben wollt, guckt einfach mal auf meiner Facebookseite vorbei. Ich freu mich!

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

John Travolta! lacht

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de