Blu-ray: Fallen Empire – Die Rebellion der Aradier

 

Die Rezensionen hier auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

Fallen Empire – Die Rebellion der Aradier 

  • Darsteller: Wes Bentley, Jessica Szohr, Julian Sands
  • Regisseur(e): Alejo Mo-Sun
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Splendid Film/WVG
  • Erscheinungstermin: 25. Mai 2012
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 102 Minuten 
GESAMTWERTUNG    73%

 

Griffin, ein skrupelloser und furchteinflößender Diktator, herrscht über den öden und ausgebeuteten Planeten des Volkes der Arid. Die Arid, die der Versklavung durch den Diktator nur durch ein Leben in nomadischen Wüstenstämmen entgehen, fördern die wertvollste Ressource des Planten: Aradium. Ein Element, das so stark vom Magnetkern des Planeten abgestoßen wird, dass es über seiner Oberfläche schwebt. Hirokin, der mit der Heirat einer aridischen Frau gegen Griffins Gesetze verstößt, versteckt sich mit seiner Familie in der Ödnis der Wüste. Doch als die Deacons, Griffins Elitearmee, seine Frau und seinen Sohn aufspüren und töten, schwört Hirokin Rache. Er findet Unterschlupf bei Moss, dem Anführer eines Arid-Stammes und Kopf der Rebellion gegen Griffin, und seiner Tochter Maren. Zusammen mit den Rebellen zieht Hirokin los, um Griffin zu stellen und erkennt, dass es nicht nur um seine persönliche Rache geht. Es geht um den Kampf und die letzte Hoffnung eines ganzen Volkes.

NACHGEBLOGGT.de sagt: Auch wenn der Film zunächst nicht die beste Bewertung bekommen hat, war er eigentlich recht gut. Wer mich aber kennt, weiß, dass ich schwer zufriedenzustellen bin. Denn neben den schönen Charakteren, die echt gut umgesetzt waren erinnert der Film an vielen Stellen an größere Produktionen. Direkt am Anfang denkt man an Star Wars, später an Dune der Wüstenplanet oder auch andere Science-Fiction Klassiker. Das hat mich hier und da ehrlich gesagt etwas gestört, weil es schon ziemlich oft so war. Aber als Science-Fiction-Fan der ich nunmal auch bin, muss man den Film irgendwo gesehen haben, denn ansonsten ist er echt gut umgesetzt. Viel Spaß beim Gucken

  [tube]METVcGFOfbc[/tube]

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de