Interview mit der Sängerin Cornelia Patzlsperger „Ich arbeite derzeit intensiv an meinem Album“

Cornelia Patzlsperger ist eine deutsche SÄngerin, die durch die Casting-Sendung DSDS Bekanntheit erlangte.

 

Liebe LeserInnen,

nachgebloggt bedankt sich ganz herzlich für dieses Interview. Es ist nicht selbstverständlich, dass jeder sich die Zeit nimmt für ein Interview, für seine Fans, für interessierte Menschen. Wenn Dir dieses Interview gefällt, sage es gerne weiter und wenn Du noch Fragen hast, darfst Du diese gerne hier stellen.

 

 

2009 wurdest Du ja schlagartig bekannt bei der breiten Masse. Jetzt nach einem Jahr, wenn Du darauf zurück blickst wie nimmst Du die DSDS Zeit von damals wahr?

Die aufregende Zeit habe ich in vollen Zügen genossen. Ich habe nicht nur während dieser Zeit, sondern auch danach in viele strahlende Gesichter gesehen und erhalte bis heute Zuschriften aufgrund meines Auftritts im TV.

 

Was hat sich heute im Vergleich zu damals verändert?

Die größte Veränderung ist, dass ich noch mehr Musik mache. Ich bin mit meiner Harfe international unterwegs, arbeite derzeit an einem Sendersong für Tele5 und produziere mein eigenes Album. Alles sehr emotionale, spannende Projekte. 

 

Was hat Dich eigentlich dazu bewogen bei DSDS mitzumachen? Warum sollte es DSDS sein und nicht zb. das Format von Stefan Raab oder Popstars oder eine der anderen Casting-Shows?

In 2009 gab es noch keine wirkliche Alternative zu DSDS. Außerdem hat mich gereizt, einmal Dieter’s musikalisches Urteil hören.

 

Verfolgst Du eigentlich die neue Staffel von DSDS?

Ich verfolge die aktuellen Staffeln kaum mehr, da sie immer reißerischer werden. Aber ich geb´s zu: bisweilen zappe auch ich Samstag Abend mal in’s Programm und bleibe dort auch hängen;) 

Vor kurzem war ja Kim Debkowski, eine ehemalige DSDS Kandidatin um RTL Dschungelcamp zu sehen, wenn RTL nächstes Jahr fragen würde, wäre das auch was für Dich? Was hälst Du von solchen „Promi“-Shows?

Mein Weg wäre es nicht, mich auf diese Art der Öffentlichkeit zu präsentieren. Es ist die freie Entscheidung jedes einzelnen Kandidaten, das zu tun.

 

Erzähl doch mal was zu Deinem neuen Album, was Du vorhin erwähnt hast.

Ich arbeite derzeit intensiv an meinem Album, aber da kamen in letzter Zeit immer wieder andere Auftrags-Projekte wie z. B. Das Projekt mit Tele5 dazwischen, so dass ch leider die Produktion meines Albums gerade etwas nach hinten verschieben musste.

 

Was ist für die nahe Zukunft und darüber hinaus noch geplant?

Viel Musik ist in Planung, viel crossover Arbeit, wie zum Beispiel mit Peter Maffay, mit dem ich kürzlich einen Song für sein Album Tattoo aufgenommen habe. Es ist ein großes Geschenk, mit solchen Profis arbeiten zu dürfen!

 

Gibt es etwas, dass Du gerne an dieser Stelle dem Leser mitteilen würdest?

Das wichtigste im Leben ist, seine Leidenschaft zu leben und immer weiterzumachen. Ich kann nur jedem empfehlen, wieder ein Instrument zu lernen, egal in welchem Alter. Musik ist Nahrung für die Seele! 

 

Mit wem würdest Du nicht in der Sauna sitzen wollen?

Mit Arbeitskollegen… Privat ist privat und sollte auch privat bleiben… 🙂 

von Daniel Pietrzik | nachgebloggt | cc-by-nc