Buch: Mundstuhl – Ein bisschen krass muss sein

 

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

 

Mundstuhl – Ein bisschen krass muss sein

Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
Verlag: Wunderlich (9. März 2012)
Sprache: Deutsch
 
 
GESAMTWERTUNG 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded  87%


«Komiker ist der beste Beruf der Welt, unser Leben ist phantastisch!

Wir können morgens ausschlafen, fahren mit unserem Tourbus durch die Republik, gehen abends in ausverkauften Hallen auf die Bühne, lassen uns abfeiern und verdienen viel Geld. Und das Schönste ist: Komiker werden ist keine Zauberei! Sie sind hässlich wie die Sünde? Spitzenvoraussetzung! Sie sind ausgesprochen hübsch? Genauso gut! Sie haben einen Sprachfehler? Ideal – gehen Sie keinesfalls zu einem Logopäden! Schauen Sie uns an: der eine von zwergenhaftem Wuchs und glatzköpfig, der andere fast blind und viel zu fett. Zusammen allerdings megaerfolgreich. Doch das war nicht immer so …»

NACHGEBLOGGT.de sagt: Vor einigen Tagen habe ich hier ja schon ein Interview mit Mundstuhl veröffentlicht, in dem Ande und Lars schon ein wenig zu ihrem neuen Buch erzählt haben. Ich habe es nun vorliegen und schon einmal kurz quergelesen und muss direkt mal sagen, dass die beiden nicht zu viel versprochen haben. Es ist quasi eine Sammlung von Kurzgeschichten aus den letzten Jahren der Karriere der beiden Komiker. Da Buch wird wohl keines sein, was man so in eins wegliest, sondern eher eines, was man immer mal wieder aus dem Schrank nimmt, um eine Geschichte zu lesen, die abwechselnd von Lars und Ande geschrieben wurden. Beide sagten auch in dem Interview, dass sie es selbst geschrieben haben, also keine sogenannten Ghostwriter wie man es bei vielen anderen Prominenten schon einmal gehört hat, ich will da natürlich keine Namen nennen. Meiner Meinung nach lohnt sich das Buch und was ich bisher gelesen habe, ist total komisch und macht Laune. Viel Spaß beim Lesen.

Einige interessante , wirklich lesenswerte Rezensionen, Angaben und Beiträge zu diesem Film habe ich auch auf lesertreff und suite101 gelesen. Es lohnt sich also absolut dort einmal vorbeizuschauen.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de

Das könnte Dir auch gefallen: