DVD: Olli Schulz: SOS – Showman Olli Schulz Live

 

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

Olli Schulz: SOS – Showman Olli Schulz Live

Darsteller: Olli Schulz
Anzahl Disks: 2
FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
Studio: Rough Trade Distribution GmbH
Erscheinungstermin: 20. April 2012
Spieldauer: 95 Minuten + über 70 Minuten Extras
 
GESAMTWERTUNG 100 Erfolgreiche Websites: SEO, SEM, Online Marketing, Usability (Galileo Computing) 96%


Er plaudert Backstage-Gossip aus, erzählt wie unglamourös ein Musikerleben sein kann und lässt die Zuschauer mit offenen Mündern lauschen wie fein der Grad zwischen Intelligenz und Faulheit, Bewunderung und Gerissenheit oder ergreifender Schönheit und bodenloser Traurigkeit ist. Schonungslose Grusel-Geschichten des Rock’n’Roll treffen auf haarsträubende Arbeitsberichte aus dem Call Center und werden gekonnt garniert mit Promi-Tratsch über Mando Diao, Sido und Rammstein. Olli Schulz spricht, verzettelt sich, spricht weiter und eröffnet dem Publikum so einen wahnwitzigen Blick auf seine bizarre, aber bunte Psyche. Dazwischen greift er immer wieder zur Gitarre und zeigt mit ausgewählten neuen Songs (Halt‘ die Fresse krieg’n Kind), seiner allerersten Komposition mit 16 (Der Strumpfmaskenmörder) und Live-Klassikern (Der Rumäne), dass er wesentlich mehr ist als eine extrem schlagfertige Labertasche.

NACHGEBLOGGT.de sagt: Ich habe Olli Schulz vor kurzem Mal im Fernsehen gesehen und fand ihn auf Anhieb superlustig und sympathisch. Bei diesem Programm kommt Olli Schulz wirklich authentisch rüber und das, wovon er erzählt, was ihm am besten bei Konzerten gefällt gefällt auch mir am besten. Die Patzer, die Versprecher die Vergesser, denn genau daran wie sich der Künstler verhält erkennt man die Qualität und genau das sind die Momente, die im Kopf bleiben. Olli Schulz hat sich also hier, und da mal verhaspelt oder den Text nicht sofort drauf gehabt, was er aber gekonnt überspielt hat, das Programm war eines der besten was ich bisher gesehen habe, weil es eben authentisch rüberkommt. Das Bonusmaterial von über einer Stunde ist übrigens richtig fett, es geht wohl kaum noch mehr und so wird dieses Set zu einem Erlebnis für die Lachmuskeln. Viel Spaß beim Lachen.

  [tube]ZQmMr275_bU[/tube]

Einige interessante Rezensionen, Angaben und Beiträge zu diesem Film habe ich auch auf medien.pr-gateway und pressemitteilung gelesen. Es lohnt sich also absolut dort einmal vorbeizuschauen.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de