DVD: Inside the Titanic – Countdown zum Untergang

 

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

Inside the Titanic – Countdown zum Untergang

Regisseur: Richard Dale
Darsteller: Phil Cheadle, Christian Rodska, Fred Lancaster
FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
Studio: Sony
Erscheinungstermin: 13. April 2012
Produktionsjahr: 2011
Spieldauer: 90 Minuten
 
GESAMTWERTUNG 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded  38%

 

„Inside the Titanic“ ist die einzigartige, mitreißende Rekonstruktion des Untergangs der Titanic. Als aufwändig produziertes Prime Time Special zum 100sten Jahrestag der berühmtesten Schiffskatastrophe erzählt der Film in einem Mix aus dramatischer Live Action und hochwertigen, digitalen Effekten den Kampf gegen den tückischen „Mörder“ – das Wasser! Auf den Spuren dieses gefährlichen und unaufhaltsamen Killers, enthüllt „Inside the Titanic“ wie der berühmte Ozeandampfer sinken konnte. Mit Hilfe von digitalen Spezialeffekten, besonderen Fototechniken und speziellen Unterwasser-Kameras bringt die fesselnde Dokumentation mehr Tiefe und Verständnis in das größte Schiffsunglück der Geschichte.

NACHGEBLOGGT.de sagt: Am 14. April, zum 100. Jahrestag des Unterganges der RMS-Titanic zeigt der Sender Sat.1 diese Dokumentation, die einen Tag früher auf DVD erscheint. Auf dem Cover steht „Live Action Movie“ mit digitalen Spezialeffekten. Außerdem wäre es die erste Rekonstruktion der letzten Stunden der Titanic. Meiner Meinung nach ist der große Titanic Hype ja schon vorbei, den gab es damals, als der Kinofilm mit Leonardo di Caprio ins Kino kam. Das Interessante hat man also schon mehrfach irgendwo gesehen. Hier bei dieser Doku handelt es sich um nichts Neues. Hier werden die Schicksale von irgendwelchen Menschen gezeigt, die schlecht dargestellt werden und wie es in schlechten Dokus so üblich ist selbst darüber reden, was da genau passiert ist, als wenn es sich hier wirklich um überlebende handeln würde. Ich fühle mich, da als Zuseher etwas für dumm verkauft. Die Special Effekte sind übrigens auch nicht die besten, eher sogar schlecht. Insgesamt findet man hier leider nichts Neues, wie auch, denn das Unglück verändert sich ja nicht. 

  [tube]FFfHhdjs9cI[/tube]

Einige interessante Rezensionen, Angaben und Beiträge zu diesem Film habe ich auch auf wewantmedia gelesen. Es lohnt sich also absolut dort einmal vorbeizuschauen.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de