Blu-ray: Chop – One Piece at a Time

 

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

Chop – One Piece at a Time

Regisseur: Trent Haaga
Darsteller: Timothy Muskatell, Ricardo Gray, Max Haaga, Tanisha Mukherjee, Elina Madison
FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
Studio: I-ON
Erscheinungstermin: 27. April 2012
Produktionsjahr: 2011
Spieldauer: 74 Minuten
Extras: Trailer
 
GESAMTWERTUNG 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded 0 Album: Nicki Minaj   Pink Friday: Roman Reloaded  78%

 

Als Lance eine Autopanne hat, da ahnt er noch nicht, dass der freundliche Fremde, der ihn zur nächsten Tankstelle mitnimmt, in Wirklichkeit gar nicht so freundlich ist. Der namenlose Fremde entpuppt sich als kaltblütiger Psychopath, der Lance für eine Tat zur Rechenschaft ziehen möchte, die er angeblich Jahre zuvor begangen hat. Zuerst demontiert er Stück für Stück das Leben von Lance, bevor er wortwörtlich damit beginnt, Lance selbst Stück für Stück auseinanderzunehmen.

NACHGEBLOGGT.de sagt: Der Film fängt richtig gut an. Ein Mann muss sich die Frage stellen, wen er opfern würde: seine Frau oder seinen Bruder. Kurze Zeit später muss er seine Entscheidung in die Tat umsetzen. Der Film ist dabei auch noch lustig, bzw. gar nicht wirklich lustig, sondern so übertrieben und mit wenig Ernsthaftigkeit gemacht, dass er eben sehr lustig wirkt. Von Minute zu Minute wird der Film dann wirrer, kranker und auch abgedreht lustiger, dass er wirklich spaß macht. Er ist zwar nicht besonders gut gemacht und wirkt hier und da natürlich sehr trashig aber er ist gut. Es macht wirklich spaß dem Protagonisten zuzusehen und man überlegt hier und da wie man selbst mit der Situation umgehen würde. Dann kommen eben noch solche Momente dazu, die man absolut nicht erwartet, will da gar nicht so viel erzählen, aber das ist eben nicht der typische Trash-Horror-Film. Als Extras sind hier leider nur Trailer vorhanden, das ist zu wenig für so einen tollen Film und zieht natürlich die Bewertung runter, die sonst sicher im 90er Bereich gewesen wäre. Viel Spaß beim Gucken.

  [tube]P96_WN21TXc[/tube]

Einige interessante Rezensionen, Angaben und Beiträge zu diesem Film habe ich auch auf horrorpilot gelesen. Es lohnt sich also absolut dort einmal vorbeizuschauen.

 © Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de