Buch: Alexander Knörr – UFOs im 21. Jahrhundert „Beeinhaltet auch tolle Artikel von Lars Fischinger“

Die Rezensionen auf nachgebloggt.de sind natürlich nur eine Meinung von mir.
Geschmäcker sind verschieden, bitte beachte das. 

Gibt es Alien Leichen hier auf der Erde? Lars A. Fischinger ist grenzwissenschaftlicher Autor und PM Experte für Grenzgebiete der Wissenschaft und forscht auf der ganzen Welt nach angeblichen Alien Leichen. Fischinger recherchiert haarklein die Begebenheiten und Hintergründe und stellt in seinen beiden Beiträgen in dieser Anthologie teilweise atemberaubende Ergebnisse vor. Einige dieser ominösen Alien Leichen werden durch reißerische Medieninszenierungen weltbekannt – wie der legendäre „Metepec Alien“. Andere haben es bisher nur zu leidlicher Berühmtheit in einigen Internet Foren geschafft. Fischinger deckt die Geschichten dieser ominösen Alien Leichen auf.

Die Co-Autoren von Alexander Knörr geben in dieser Anthologie ihre neuesten Forschungsergebnisse erstmals einer breiten Öffentlichkeit preis und stellen diese damit zur Diskussion. Die Vielfältigkeit der Beiträge und deren Autoren gibt einen wahren Einblick in die UFO Forschung im 21. Jahrhundert!

Gibt es UFOs? Natürlich, aber sind das auch Außerirdische? Das ist die Frage, auf die in dem Buch eingegangen wird. Ich selbst denke ja, dass 99,99999% von UFO-Sichtungen Blödsinn sind und sich irgendwie erklären lassen. Die übrigen Prozent sind bei mir aber auch nur die Vermutung, dass es da draußen was geben könnte. Ich bin ein Anhänger der Prä-Astronautik, ich glaube also daran, dass Außerirdische uns in sehr früher Zeit beeinflusst haben. Nur sind diese von der Technologie wahrscheinlich so weit, dass sie sich vor uns verbergen könnten, von daher sind UFO-Sichtungen in meinen Augen Spinnereien. In dem Buch gibt es aber nicht nur die Klärungsversuche zu der oberen Frage, sondern auch einige nette Kapitel von Lars A. Fischinger, den ich hier auch schon im Interview hatte, der eben auf die Prä-Astronautik ein wenig eingeht. Diese beiden Kapitel waren in meinen Augen die besseren, wenn das Buch auch nicht schlecht war. Das Einzige, was ich eben aufgrund meiner persönlichen Überzeugung langweilig fand, waren die Berichte über UFO-Sichtungen. Das Buch kann ich dennoch empfehlen, weil hier viele spannende Dinge beschrieben werden, zb. Wie die Arbeit der verschiedenen Organisationen in Deutschland zur UFO-Sichtung so funktioniert und aufgebaut sind. Viel Spaß beim Lesen. Mein Dank geht an den Ancient Mail Verlag, die mir freundlicherweise dieses Buch für eine Rezension zur Verfügung gestellt haben.

ANSPRUCH  87%
AUFMACHUNG  85% 
GESAMTWERTUNG   86% 

 

Interessante Links zu diesem Beitrag

© Daniel Pietrzik | nachgebloggt.de